Frings und Meppen unterliegen Zwickau

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.

Der FSV entschied das Kellerduell gegen Meppen mit 2:1 für sich. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt. (Hier zum Liveticker der 3. Liga)

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende.

Morris Schröter brachte den SVM per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der 51. und 68. Minute vollstreckte. In der Nachspielzeit (90.) gelang Jeron Al-Hazaimeh der Anschlusstreffer für die Elf von Coach Torsten Frings.

Letztlich nahm der FSV Zwickau gegen den direkten Abstiegskonkurrenten wichtige Punkte mit und trug einen Sieg davon.

Alle 380 Spiele der 3. Ligalive. An jedem Spieltag zusätzlich in der Konferenz. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

Meppen kassiert Rückschlag

Der SV Meppen findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 16. Der Gastgeber baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. (Hier zum Spielplan & Ergebnissen der 3. Liga)

Mit drei Punkten im Gepäck verließ Zwickau die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den 17. Tabellenplatz ein. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist bei der Mannschaft von Joe Enochs noch ausbaufähig. Nur fünf von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

Vier Siege, drei Remis und sechs Niederlagen hat der Gast momentan auf dem Konto. Mit nun schon acht Niederlagen, aber nur fünf Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten von Meppen alles andere als positiv. (Hier zur Tabelle der 3. Liga)

Der SVM tritt am Samstag, den 19.12.2020, um 14:00 Uhr, beim VfB Lübeck an. Einen Tag später (14:00 Uhr) empfängt der FSV Zwickau den FC Hansa Rostock.