Friedrichshafen gewinnt Volleyball-Topduell

Die Spieler des VfB Friedrichshafen feiern den 17. Sieg im 17. Bundesligaspiel

Der VfB Friedrichshafen hat das Spitzenduell in der Volleyball-Bundesliga gegen die United Volleys RheinMain gewonnen.

Der Tabellenführer setzte sich gegen den Dritten mit 3:1 durch und festigte damit seine Vormachtstellung im deutschen Volleyball. Die Gäste aus Frankfurt fügten mit dem gewonnenen dritten Satz den Friedrichshafenern immerhin den siebten Satzverlust in der laufenden Saison zu (DATENCENTER: Die Tabelle). 

Das Hinspiel gegen die United Volleys entschied Friedrichshafen mit 3:1 für sich.

Der VfB führt in der Tabelle mit jetzt 51 Punkten 14 Zähler vor den zweitplatzierten Berlin Recycling Volleys. Die United Volleys bleiben Dritter.

"Das war das bisher schwerste Spiel in der Bundesliga in dieser Saison. Frankfurt hat gut gespielt. Wir sind mit dem Ergebnis zufrieden", sagte Markus Steuerwald vom siegreichen VfB nach der Partie im Gespräch im SPORT1

Das Volleyball-Pokalfinale der Frauen Live auf SPORT1

Das nächste Volleyball-Highlight auf SPORT1 folgt am Sonntag, 4. März, live ab 16.25 Uhr. Im DVV-Pokalfinale der Frauen stehen sich der VC Wiesbaden und der Dresdner SC gegenüber. In der SAP Arena in Mannheim wird es auf jeden Fall einen neuen Pokalsieger geben, nachdem Titelverteidiger Allianz MTV Stuttgart im Halbfinale mit 1:3 gegen Wiesbaden die Segel streichen musste. Zudem sind am gleichen Tag um 19 Uhr die Highlights des Männer-Pokalfinales zwischen dem VfB Friedrichshafen und den Volleyball Bisons Bühl zu sehen.