Fridays for Future: 630 000 Menschen bei Klimaprotest in Deutschland

BERLIN (dpa-AFX) - An den Klimaprotesten am Freitag in ganz Deutschland haben sich nach Angaben der Veranstalter rund 630 000 Menschen beteiligt. Das teilte die Bewegung Fridays for Future mit. Aktionen habe es an mehr als 520 Orten gegeben, darunter Fahrraddemonstrationen, Blockaden, Picknicks und Demonstrationen an Kohlekraftwerken.

Mit den Protesten wollten die Demonstrierenden nach eigenen Angaben vor der Weltklimakonferenz in Madrid deutlich machen, dass sie die Abkehr der Bundesregierung vom 1,5-Grad-Ziel nicht akzeptieren. Eine der Pressesprecherinnen, Annika Rittmann aus Hamburg, erklärte: "Dass sich Deutschland mit dem lächerlichen Klimapaket, dem verschleppten Kohleausstieg und den Vorschlägen zur Windkraft vom 1,5-Grad-Ziel verabschiedet, ist international eine Katastrophe."

Die Beteiligung war angesichts der Vorlaufzeit von wenigen Wochen recht stark, sie lag aber unter den Rekordwerten von September, als deutschlandweit nach Schätzungen der Aktivisten 1,4 Millionen Menschen auf den Straßen waren - und weltweit mehr als sieben Millionen.