Fresenius-Aktie: Jetzt vor der Dividende kaufen?

·Lesedauer: 3 Min.
Dividendenkalender Dividendenaktien Dividendenstrategie monatliche Dividende

Die Fresenius-Aktie (WKN: 578560) wird in den nächsten Tagen definitiv interessant. Mit Blick auf den Kalender stellen wir fest, dass auch beim DAX-Gesundheitskonzern bald die Dividende ansteht. Am 24. Mai dieses Jahres ist es so weit, die Aktie dürfte an diesem Tag Ex-Dividende gehandelt werden.

Sollten Foolishe Investoren jetzt noch auf die Fresenius-Aktie vor der Dividende setzen? Immerhin: Es bleiben noch ca. anderthalb Wochen. Gemessen an einem aktuellen Aktienkurs von 43,68 Euro (12.05.2021, maßgeblich für alle Kurse und fundamentalen Kennzahlen) und bei einer voraussichtlichen Dividende von 0,88 Euro winkt eine Dividendenrendite von ca. 2 %. Das zeigt, dass die Aktie zuletzt bereits signifikant gestiegen ist.

Die Kernfrage bleibt jedoch. Riskieren wir daher einen Blick darauf, was grundsätzlich für oder gegen eine Investition zum jetzigen Zeitpunkt spricht.

Value-Aktie oder bloßer Dividenden-Hype?

Grundsätzlich können wir jedenfalls feststellen, dass die Fresenius-Aktie derzeit im Wert zulegt. Noch vor einem Monat lagen die Anteilsscheine bei ca. 38,34 Euro. Mit Blick auf den jetzigen Aktienkurs erkennen wir daher, dass sich der DAX-Dividendenaristokrat und Gesundheitskonzern bereits um fast 14 % verteuert hat. Was bleibt ist die Frage, ob es sich bloß um einen kurzfristigen Hype um die diesjährige Dividende handelt. Wobei der Aufschlag zugegebenermaßen viel ist für die bloße Dividendenzahlung in diesem Jahr.

Oder aber, ob die Fresenius-Aktie weiterhin eine Value-Aktie sein könnte, die mit ihrer fundamentalen Bewertung überzeugt. Mit Blick auf diese stellen wir jedenfalls fest, dass noch Raum für weitere Kursgewinne vorhanden sein könnte. Zumindest mittel- bis langfristig.

Gemessen an diesem Wert und den 2020er-Kennzahlen beläuft sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis im Moment auf ca. 13,6. Wenn wir die Umsätze in den Fokus rücken, so erkennen wir ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von knapp unter 0,65. Das könnte weiterhin preiswert für die defensive Qualität und den Status als Dividendenaristokraten sein. Und vielleicht auch für die Dividendenwachstumsaktie.

Das Management von Fresenius hat die diesjährige Dividende schließlich um weitere 5 % erhöht, was eine Fortführung der bisherigen Dividendenwachstumsgeschichte ist. Auch wenn das Geschäftsjahr 2021 noch durchwachsen bleiben sollte, ist ein organisches und anorganisches Wachstum möglich.

Die Fresenius-Aktie hat sich zuletzt beispielsweise stark im Krankenhaussegment Helios verstärkt. Teilweise läuft es in vereinzelten Segmenten noch nicht wie vorher. Ein Turnaround könnte post COVID-19 daher ebenfalls möglich sein.

Momentum lässt sich vielleicht nicht leugnen …

Ein gewisses zyklisches Momentum mit Blick auf die Fresenius-Aktie und die diesjährige Dividende lässt sich daher wohl nicht leugnen. Selbst wenn wir das jedoch ausklammern, könnte die fundamentale Bewertung weiterhin preiswert sein und Raum für eine Value-Bewertung zulassen.

Mittel- bis langfristig könnte daher Raum für weitere Renditen vorhanden sein. Oder eben auch für ein moderates Wachstum, auch mit Blick auf die starke adelige Dividende. Auch vor der diesjährigen Dividendensaison könnte die Aktie noch interessant sein.

Der Artikel Fresenius-Aktie: Jetzt vor der Dividende kaufen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Fresenius. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.