Freiburger Erfolgscoach zur Fortuna?

·Lesedauer: 2 Min.
Freiburger Erfolgscoach zur Fortuna?
Freiburger Erfolgscoach zur Fortuna?

Bei der Besetzung des Trainerpostens strebt Fortuna Düsseldorf offenbar eine überraschende Lösung an.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge, könnte ein Erfolgstrainer des SC Freiburg Uwe Rösler bei den Rheinländern beerben.

Wie die Bild berichtet, soll die Fortuna großes Interesse an Christian Preußer haben. Der 37-Jährige stammt gebürtig aus Berlin, trainiert aktuell die U23 der Breisgauer und kann mit dem Team am kommenden Samstag den sportlichen Aufstieg in die 3. Liga perfekt machen. Laut der Rheinischen Post soll es bereits eine Einigung mit Preußer geben. Zeitweise wurde auch Miroslav Klose als neuer Fortuna-Coach gehandelt.

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Allofs will "möglichst schnell" neuen Trainer präsentieren

Vorstand Klaus Allofs hatte nach der Trennung von Rösler Anfang der Woche eine zeitnahe Entscheidung angekündigt, sich bei der Trainersuche aber nicht in die Karten schauen lassen. "Da gibt es einen Fahrplan", sagte Allofs dem Klub-TV. "Wir haben uns in den letzten Wochen schon intensiv den Markt angeschaut, haben sehr viele Gespräche geführt und den Kreis kleiner werden lassen. Wir hoffen, dass wir möglichst schnell die neue Lösung für die neue Saison präsentieren können."

Preußer hatte bereits im Februar seinen Abschied vom Sport-Club angekündigt. "Nach reiflicher Überlegung bin ich zu dem Entschluss gekommen, im Sommer eine neue Herausforderung zu suchen", sagte er damals. "Nach dann insgesamt fünf erfolgreichen Jahren beim Sport-Club ist für mich als Trainer der Zeitpunkt gekommen den nächsten Schritt zu gehen."

Preußers bislang einzige Station im Profifußball war der FC Rot-Weiß Erfurt, den er von März bis Dezember 2015 in der 3. Liga coachte.

Die Düsseldorfer hatten sich am Pfingstmontag nach dem verpassten Wiederaufstieg die Trennung von Rösler bekannt gegeben. Der 52-Jährige hatte die Fortuna im Januar 2020 in der Bundesliga auf dem letzten Tabellenplatz von Friedhelm Funkel übernommen, der Ex-Profi konnte den Abstieg aber nicht verhindern. In der abgeschlossenen Zweitligasaison 2020/21 erreichte die Fortuna Rang fünf, zum Aufstiegs-Relegationsplatz fehlten sechs Punkte.