Freiburg feiert historischen Aufstieg

·Lesedauer: 1 Min.
Freiburg feiert historischen Aufstieg
Freiburg feiert historischen Aufstieg

Großer Jubel beim SC Freiburg!

Die zweite Mannschaft der Breisgauer um Ex-Profi Johannes Flum hat am Samstag vorzeitig den erstmaligen Aufstieg in die 3. Liga perfekt gemacht. Am vorletzten Spieltag der Regionalliga West reichte dem Team von Christian Preußer ein 1:1 (0:1) im Spitzenspiel bei der SV Elversberg. Der Vorsprung der Freiburger auf den Verfolger aus dem Saarland beträgt vor dem finalen Spieltag damit uneinholbare fünf Punkte. (Ergebnisse und Spielplan der Regionalliga Südwest)

Audiobeweis - Der 3. Liga-Podcast, die neue Folge jetzt hier anhören!

U23-Aufstieg für SC Freiburg ein historischer Erfolg

Der Sport-Club schrieb zugleich Geschichte: Erstmals sind die Freiburger im Herrenbereich ab der neuen Saison mit zwei Mannschaften im Profibereich vertreten.

In Elversberg ging der Gastgeber zunächst durch ein Elfmetertor von Israel Suero Fernandez (18.) in Führung, wobei SC-Keeper Noah Atubolu der fast schon parierte Ball noch unglücklich durch die Hände rutschte. In der Anfangsphase des zweiten Durchgangs erzielte Carlo Boukhalfa (56.) den Ausgleich für Preußers Team. Der Trainer verlässt Freiburg allerdings nach fünf Jahren und wird ab der neuen Saison Coach von Zweitligist Fortuna Düsseldorf.

Der bisherige U19-Trainer Thomas Stamm wird zur neuen Spielzeit Preußers Nachfolger bei der U23, die ihre Heimspiele voraussichtlich im Schwarzwald-Stadion austragen wird.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.