freenet AG: freenet überzeugt auch im Geschäftsjahr 2022 und schlägt Dividende in Höhe von 1,68 Euro vor

EQS-News: freenet AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Jahresergebnis
freenet AG: freenet überzeugt auch im Geschäftsjahr 2022 und schlägt Dividende in Höhe von 1,68 Euro vor
22.02.2023 / 18:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  • EBITDA-Wachstum von +7,0% im Geschäftsjahr 2022 (478,7 Mio. Euro) getrieben gleichermaßen durch die Geschäftssegmente „Mobilfunk“ sowie „TV und Medien“

  • Hohe Cash-Conversion bleibt charakteristisch: Free Cashflow steigt auf 249,2 Mio. Euro (+6,3%)

  • Netto-Neukundenwachstum von waipu.tv mit rund 100 Tsd. Kunden in Q4/22 auf Rekordniveau

  • Dividendenvorschlag 2022: 1,68 Euro je Aktie (Vorjahr: 1,57 Euro)1

  • Guidance 2023 untermauert finanzielle Ambition 2025 (EBITDA ≥ 520 Mio. Euro)

  • Vertrag von Christoph Vilanek (CEO) wurde verlängert

Büdelsdorf, 22. Februar 2023 – Die freenet AG [ISIN DE000A0Z2ZZ5] hat heute die vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2022 veröffentlicht.

freenet entwickelt sich von äußeren Umständen unbeeindruckt

Das abgelaufene Geschäftsjahr unterstreicht die Resilienz des Geschäftsmodells- von freenet gegenüber unternehmensexternen Unwägbarkeiten. Die von freenet angebotenen Produkte und Services (Telekommunikation, Internet, TV-Entertainment) sind für Privathaushalte kurz- und mittelfristig nicht austauschbare oder verzichtbare Güter. Das Kerngeschäft Mobilfunk zeigt sich entsprechend von äußeren Umständen unbeeindruckt, was sich auch in den Konzernumsatzerlösen widerspiegelt, die mit 2,6 Mrd. Euro stabil gegenüber dem Vorjahreszeitraum blieben (2,6 Mrd. Euro). Im gleichen Zeitraum wächst der Bestand an Abonnenten2 auf über 9,0 Mio. (Jahresende 2021: 8,8 Mio.). Das Wachstum der waipu.tv Abo-Kunden ist dabei deutlich stärker als erwartet (+247,5 Tsd.). Das Segment TV und Medien entwickelt sich insgesamt stark und stellt zunehmend einen essenziellen Teil der Profitabilitätsbasis des Konzerns dar.

 

Kennzahlen Konzern: EBITDA-Steigerung spiegelt höhere Umsatzqualität sowie Zielerreichung wider

In Mio. EUR bzw. lt. Angabe

2022

2021

Delta

Q4/2022

Q4/2021

Delta

Umsatzerlöse

2.556,7

2.556,3

+0,0%

667,7

675,5

-1,2%

EBITDA

478,7

447,3

+7,0%

116,4

107,4

+8,4%

Free Cashflow

249,2

234,4

+6,3%

62,0

61,5

+0,9%

Abonnentenzahl (in Tsd.)2, 3

9.042,4

8.785,1

+2,9%

9.042,4

8.785,1

+2,9%

 

Beide operativen Segmente trugen gleichermaßen zum starken Anstieg des EBITDA gegenüber dem Vergleichszeitraum bei. Insbesondere das starke Kundenwachstum im Segment TV und Medien, ein grundsätzlicher Anstieg margenstarker Serviceumsätze sowie die Übererfüllung von Zielen im Mobilfunk-Segment sind für die positive Entwicklung verantwortlich. freenet beendet das Geschäftsjahr 2022 mit einem EBITDA von 478,7 Mio. Euro am oberen Ende der unterjährig angehobenen Prognose-Bandbreite (470 – 480 Mio. Euro; Vorjahr: 447,3 Mio. Euro). Gleiches gilt auch für den Free Cashflow in Höhe von 249,2 Mio. Euro (Prognose: 240 – 250 Mio. Euro; Vorjahr: 234,4 Mio. Euro). Die finanzielle Ambition bis Ende 2025 eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate (CAGR) von >4% ausgehend vom Geschäftsjahr 2020 zu erzielen, wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr deutlich übererfüllt (CAGR 2020-2022: 6,0%).

freenet ist auf dem besten Weg, die strategische Zielsetzung, ab dem Geschäftsjahr 2025 ein EBITDA in Höhe von mindestens 520 Mio. Euro sowie einen Free Cashflow oberhalb von 260 Mio. Euro zu erzielen, zu erreichen. Entsprechend der Dividendenpolitik, 80% des Free Cashflow auszuschütten, profitieren auch Aktionäre maßgeblich vom Wachstum.

 

Kennzahlen Segment Mobilfunk: EBITDA steigt um +8,8%

In Mio. EUR bzw. lt. Angabe

2022

2021

Delta

Q4/2022

Q4/2021

Delta

Umsatzerlöse

2.251,3

2.270,8

-0,9%

580,9

599,7

-3,1%

davon SR Postpaid

1.547,3

1.542,3

+0,3%

387,7

386,6

+0,3%

davon SR NoFrills/ Prepaid

118,6

108,9

+9,0%

30,3

27,5

+10,0%

EBITDA

402,7

370,1

+8,8%

110,2

92,5

+19,1%

Hochwertige Mobilfunkkunden
(in Tsd.)3

7.386,8

7.266,0

+1,7%

7.386,8

7.266,0

+1,7%

davon Postpaid-Kunden

7.273,7

7.178,0

+1,3%

7.273,7

7.178,0

+1,3%

davon App-basiert Kunden4

113,1

88,0

+28,5%

113,1

88,0

+28,5%

Postpaid-ARPU (in EUR)

17,9

18,1

-0,8%

17,8

18,0

-0,9%

 

Die positive Entwicklung nahezu aller Leistungskennzahlen im abgelaufenen Geschäftsjahr bestätigt die Krisenfestigkeit des Geschäfts im Segment Mobilfunk. Ein stabiler Postpaid-ARPU (17,9 Euro; Vorjahr: 18,1 Euro) sowie das moderate Wachstum der für die wiederkehrenden Umsätze im Segment Mobilfunk relevanten Postpaid-Kunden (7,3 Mio.; Vorjahreszeitraum: 7,2 Mio.) resultieren in Umsatzerlösen auf nahezu stabilem Niveau in Höhe von 2,3 Mrd. Euro (Vorjahreszeitraum: 2,3 Mrd. Euro). Ein verringertes Wachstum des Bestands an Mobilfunkkunden infolge des Inkrafttretens des neuen Telekommunikationsgesetzes (TKG) Ende 2021 ist auf den Zwölfmonatszeitraum nicht zu erkennen (2021: +99,3 Tsd.; 2022: +95,7 Tsd.). Der Serviceumsatz stieg um +14,8 Mio. Euro auf 1.666 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 1.651 Mio. Euro) und macht weiterhin den Großteil der Segmentumsatzerlöse (74%) aus. Lediglich gesunkene niedrigmargige Hardwareumsätze nivellieren das Wachstum auf Segmentumsatzebene. Unterm Strich steuerte das Segment ein um +8,8% höheres EBITDA zum Konzern-EBITDA bei (2022: 402,7 Mio. Euro, Vorjahr: 370,1 Mio. Euro).

 

Kennzahlen Segment TV und Medien: Zweistelliges Wachstum von Umsatz und EBITDA

In Mio. EUR bzw. lt. Angabe

2022

2021

Delta

Q4/2022

Q4/2021

Delta

Umsatzerlöse

313,3

284,5

+10,1%

87,7

75,1

+16,8%

EBITDA

105,4

91,8

+14,8%

22,3

19,7

+13,2%

waipu.tv Abo-Kunden (in Tsd.)3

970,0

722,5

+34,3%

970,0

722,5

+34,3%

freenet TV Abo-Kunden (RGU) (in Tsd.)3

685,6

796,6

-13,9%

685,6

796,6

-13,9%

TV Abo-Kunden (in Tsd.)3

1.655,6

1.519,1

+9,0%

1.655,6

1.519,1

+9,0%

 

Das Segment TV und Medien entwickelte sich im Geschäftsjahr 2022 stark. Die Umsatzerlöse stiegen um +10,1% auf 313,3 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 284,5 Mio. Euro). Wesentlicher Treiber für diese Steigerung war das hohe Netto-Neukundenwachstum von waipu.tv (2022: +247,5 Tsd.), welches mit einem weiteren Rekordquartal (Q4/2022: +98,2 Tsd.) zu einem Jahresendbestand von 970,0 Tsd. führte (Jahresende 2021: 722,5 Tsd.). waipu.tv konnte sich im deutschen IPTV-Markt im Jahr 2022 zunehmend als Preis-/ Leistungsführer etablieren. Infolgedessen wächst die Gesamtzahl der TV Abo-Kunden, trotz des erwarteten Rückgangs an freenet TV Abo-Kunden (RGU) in Höhe von -111,0 Tsd., insgesamt um +136,5 Tsd. auf 1,66 Mio. (Jahresende 2021: 1,52 Mio.). Das TV und Medien Segment steuert damit im Jahr 2022 über 50% zum gesamten Netto-Neukundenwachstum (+257,3 Tsd.) von freenet bei. Daneben entwickelte sich auch das Infrastrukturgeschäft (B2B) der Media Broadcast sehr gut und trägt weiterhin maßgeblich zu einem um +14,8% gestiegenen Segment-EBITDA in Höhe von 105,4 Mio. Euro bei (Vorjahreszeitraum: 91,8 Mio. Euro).

Guidance 2023: Bestätigung finanzieller Ambition 2025

In Mio. EUR bzw. lt. Angabe

Referenzwert
2022

Prognose
2023

Finanzielle Leistungsindikatoren

 

 

Umsatz

2.556,7

stabil

EBITDA

478,7

480-500

Free Cashflow

249,2

250-270

Postpaid-ARPU (in EUR)

17,9

stabil

Nichtfinanzielle Leistungsindikatoren
(in Mio.)

 

 

Postpaid-Kundenbestand

7,274

moderat wachsend (+)

waipu.tv Abo-Kunden

0,970

deutlich wachsend (+++)

freenet TV Abo-Kunden (RGU)

0,686

merklich abnehmend (--)


Vertrag von Christoph Vilanek (CEO) verlängert

Der Aufsichtsrat der freenet AG hat entschieden, den Vertrag des Vorstandsvorsitzenden Christoph Vilanek bis zum Jahresende 2026 zu verlängern. Der Aufsichtsratsvorsitzende Marc Tüngler kommentiert: „Christoph Vilanek hat freenet mit dem Einstieg in das TV- und Internetgeschäft strategisch für die Zukunft positioniert. Mit Blick auf die Ambition „freenet 2025“ ist er voll im Plan.“

Internet-Übertragung der Telefonkonferenz

Am Donnerstag, den 23. Februar 2023 um 10:00 Uhr (MEZ) findet der Conference Call zu den vorläufigen Ergebnissen des Geschäftsjahres 2022 bzw. 4. Quartals 2022 statt. Alle Interessierten können den Conference Call per Webcast (listen-only mode) verfolgen. Eine Aufzeichnung wird im Anschluss zur Verfügung gestellt.

Die Präsentation ist ebenso online verfügbar. Der Geschäftsbericht 2022 wird am 24. März 2023 veröffentlicht.

******************************

1 Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Hauptversammlung
2 Summe aus Postpaid-, freenet FUNK-, freenet FLEX-, waipu.tv Abo- und freenet TV Abo-Kunden (RGU)
3 Kennzahl zum Ende der Periode Stichtag dargestellt
4 freenet FUNK- und freenet FLEX-Kunden

 

Hinweis

Im Sinne einer klaren und transparenten Darstellung werden in den Abschlüssen der freenet AG sowie in Ad-hoc-Mitteilungen nach Art. 17 MAR, neben den durch die International Financial Reporting Standards (IFRS) definierten Angaben, alternative Leistungskennzahlen (APM) verwendet. Informationen zur Verwendung, Definition und Berechnung der APMs finden sich im Geschäftsbericht.

******************************

Kontakt

freenet AG
Investor Relations & ESG Reporting
Tel.: +49 (0) 40/ 513 06 778
E-Mail: ir@freenet.ag
fn.de/ir


22.02.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

freenet AG

Hollerstrasse 126

24782 Buedelsdorf

Deutschland

Telefon:

+49 (0)40 51306-778

Fax:

+49 (0)40 51306-970

E-Mail:

ir@freenet.ag

Internet:

www.freenet.ag

ISIN:

DE000A0Z2ZZ5, DE000A1KQXU0

WKN:

A0Z2ZZ , A1KQXU

Indizes:

MDAX, TecDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1566097


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this