So frech reagierte eine McDonald's-Mitarbeiterin auf eine Beschwerde

Ein Autor der “Berliner Woche” war von dem Verhalten einer Mitarbeiterin so schockiert, dass er darüber berichtete. (Bild: ddp)

Ein Burger, der den Bacon schon im Namen hat, sollte selbigen auch aufweisen, würde man doch meinen. Umso erstaunlicher war die Reaktion einer Mitarbeiterin von McDonald’s auf die Beschwerde eines Kunden, der zwischen den Brötchenhälften seines „Big Tasty Bacon“ partout keinen Speck finden konnte.

Ein Erlebnis der besonderen Kundenunfreundlichkeit hatte ein Autor der „Berliner Woche“, als er mit seiner Familie in einem McDonald’s in Ahrensfelde zu Abend aß. Der nämlich fand beim Biss in den „Big Tasty Bacon“ keinen Bacon, woraufhin er sich am Tresen beschwerte.

Sehen Sie in unserer Galerie: Die kuriosesten Supermarkt-Angebote

“Ja, der Bacon ist unter dem Käse“, zitiert er eine Mitarbeiterin, die ihm nicht etwa anstandslos einen neuen Burger aushändigte. Nein, sie schaute angeblich in aller Seelenruhe dabei zu, wie der Kunde seinen Burger auseinanderfieselte, um seine Behauptung zu untermauern. Bacon allerdings fand er nicht. Woraufhin er folgendes zu hören bekam: “Mensch, unter dem Käse, ganz da drunter. Unter dem Käse müssen Sie suchen“. Ein Geheim-Bacon also im besten Falle.

So sollte der Big Tasty Bacon eigentlich aussehen – doch der Auto musste den Speck erst suchen. (Bild: McDonald’s)

Daraufhin warf der Kunde einen Blick auf die Werbetafel mit dem Burger, auf der der Bacon gut sichtbar zu sehen ist und offensichtlich nicht erst unter dem Käse gesucht werden müsste und fragte: “Was stimmt mit eurem Foto da oben dann nicht?“ Die erstaunliche Antwort: „Das Bild ist ein Fehler.”

Lesen Sie auch: McDonald’s Rätsel beschäftigt Internetgemeinde

Nachdem sich angeblich auch andere Kunden über die Unfreundlichkeit des Personals gewundert hatten und die Mitarbeiterin angekündigt hatte, ihm zwar einen neuen Burger, aber wieder ohne Bacon zu machen, bekam er das gewünschte Produkt dann doch noch. Mit vier Streifen Bacon und zusammen mit dem ersten Burger, unter dessen Käse die findige Mitarbeiterin dann doch noch ein Fitzelchen Bacon gefunden hatte, das sie ihm unter die Nase hielt. Klingt nach einer schönen Schweinerei.

Sehen Sie auch: So greift Amazon jetzt H&M an