Frauke Ludowig teilt ihre Kleider gern mit ihren Töchtern

Frauke Ludowig credit:Bang Showbiz
Frauke Ludowig credit:Bang Showbiz

Frauke Ludowig ist für ihre Tochter gern ein Vorbild in Sachen Mode.

Die Fernseh- und Radiomoderatorin scheint in ihrem Hause gern das Motto „Was meins ist, ist auch deins“ walten zu lassen. Bei der Shown von Marc Cain im Rahmen der Berlin Fashion Week plauderten die blonde Moderatorin und ihre älteste Tocher mit Promiflash über Mode und wie sie es mit dem Ausleihen von Kleidungsstücken halten. Tochter Nele erzählte, dass sie sich gern die Kleider von ihrer Mutter ausleiht. Sie gab zu: „Also ich muss sagen, dass jedes Teil, das ich heute beim Flug anhatte, von meiner Mama war. Die Jacke, die Schuhe, die Hose – alles.“ Auf Frauke Ludowigs Nachfrage, ob sie sich auch eine Unterhose von ihr geschnappt habe, konnte sie zum Glück lachend verneinen. Dass sich ihre Töchter gern mal ungefragt Kleidungsstücke von ihr ausborgen, störe die 58-Jährige überhaupt nicht. Vielmehr meinte sie im Promiflash-Interview weiter: „Das ist eigentlich ein gutes Kompliment! Meine Töchter fragen auch gar nicht mehr, die nehmen sich einfach alles aus meinem Schrank raus.“

Nicht nur in Modedingen eifert Nele Ludowig ihrer erfolgreichen Mutter nach. Auch beruflich möchte sie in deren Fußstapfen treten. Die 19-Jährige will Journalistin werden und im kommenden Herbst mit dem Studium beginnen.