Frauenfußball: Wolfsburg siegt und bleibt vor den Bayern

Frauenfußball: Wolfsburg siegt und bleibt vor den Bayern

Frauenfußball-Meister VfL Wolfsburg hat seine Tabellenführung in der Bundesliga untermauert. Die Wolfsburgerinnen setzten sich dank eines Treffers der Norwegerin Caroline Hansen (65.) mit 1:0 (0:0) im Topspiel gegen Turbine Potdsdam durch und feierten damit ihren achten Sieg in Serie. Für die Gastgeber war es die erste Niederlage. 
Zuvor hatte Vizemeister Bayern München sein Auswärtsspiel am Ostersonntag beim SC Sand souverän mit 4:0 (1:0) gewonnen und war vorübergehend mit dem VfL gleichgezogen. Nach dem 16. Spieltag steht Wolfsburg mit 40 Punkten drei Zähler vor den Münchnerinnen. Potsdam (30) ist Vierter.
Rekordmeister FFC Frankfurt unterlag nach einer frühen Roten Karte für Torhüterin Desiree Schumann (24.) beim MSV Duisburg 0:2 (0:1). Die SGS Essen feierte beim 1:0 (0:0)-Erfolg bei Schlusslicht FF USV Jena seinen dritten Sieg in Folge. Der FFC ist mit 28 Punkten weiter Fünfter vor den Essenerinnen (26) auf Rang sechs.
Fridolina Rolfö (6.) und Nationalspielerin Mandy Islacker (69.) brachten die Bayern in Willstätt auf die Siegerstraße, Kristin Demann (90.) und Carina Wenninger (90.+3) machten spät alles klar.