Orgasmus: Wie Frauen durch Sportübungen zum Höhepunkt kommen können

Franziska Kiefl
  • Eine Studie beweist: Frauen können durch einige bestimmte Sportübungen zum Höhepunkt kommen 
  • Das Gefühl soll jedoch ein ganz anderes sein als bei einem herkömmlichen Orgasmus

Eine gute Nachricht für alle Frauen, die sich oft so gar nicht zum Sport aufraffen können: Bei bestimmten Fitnessübungen kann man zum Orgasmus kommen

Das haben Forscher der University of Indiana in einer groß angelegten Studie bewiesen. Der Orgasmus beim Sport soll etwas ganz besonderes sein: Frauen, die ihn erlebt haben, berichten vom Gefühl einer “inneren Massage”. 

Besonders gut klappt es beim Bauchmuskeltraining

In der Studie wurden 370 Frauen befragt, die schon mal einen Orgasmus oder sexuelle Lust beim Sport erlebt haben.

“Coregasm” nennt man das Phänomen – zusammengesetzt aus den englischen Wörtern “core” (Körpermitte) und “orgasm” (Orgasmus). 

Mehr zum Thema: Diese 10 Sex-Fehler machen fast alle in ihren 30ern

Wie sich bereits erahnen lässt, sind es vor allem Übungen in der Körpermitte, mit denen Frauen am häufigsten zum Coregasm kommen können – also durch Bauchmuskel- und Beckenbodenmuskeltraining.

Aber auch mit anderen Sportarten wie Joggen, Yoga oder Gewichtheben ist es laut der Studie möglich, zum Höhepunkt zu kommen. 

Ein innerer Druck soll auf die Klitoris entstehen

Personal Trainer Daniel Schlerith verrät dem Lifestyle-Magazin “Cosmopolitan”, wie das funktioniert: Beim Sport soll ein innerer Druck auf die Klitoris aufgebaut werden.

Die Gynäkologin Dr. Elia Bragagna erklärt dem Magazin weiter: “Die gesteigerte Durchblutung und die Bewegung durch den Sport, führen zu einer starken Stimulation des vegetativen Nervensystems, der Schwellkörper und des Ent- und Anspannungsnervs. Dadurch kann eben möglicherweise ein Orgasmus ausgelöst werden.“

...Weiterlesen auf HuffPost