Frauen-Fußball: Bundesliga: Wolfsburg baut Tabellenführung aus

Der Meister VfL Wolfsburg hat seinen Vorsprung an der Tabellenspitze der Bundesliga weiter ausgebaut. Der Doublesieger schlug in der Wiederauflage des DFB-Pokalfinals den SC Sand 2:0 (1:0).

Der Meister VfL Wolfsburg hat seinen Vorsprung an der Tabellenspitze der Bundesliga weiter ausgebaut. Der Doublesieger schlug in der Wiederauflage des DFB-Pokalfinals den SC Sand 2:0 (1:0).

Vizemeister Bayern München verlor kurz zuvor im Topspiel beim SC Freiburg 0:2 (0:0) und musste im Kampf um die Champions-League-Plätze die Breisgauerinnen vorbeiziehen lassen. Nur die beiden Erstplatzierten qualifizieren sich für die Königsklasse. Wolfsburg (34 Punkte) hat fünf Punkte Vorsprung auf die nun zweitplatzierten Freiburgerinnen (29). Die Bayern sind mit 28 Zählern Dritter.

Der 1. FFC Frankfurt hielt mit einem 2:0 (0:0)-Heimsieg gegen 1899 Hoffenheim Anschluss an die Spitzengruppe und ist Vierter mit 25 Punkten. Aufsteiger 1. FC Köln musste beim 1:4 (1:1) bei der SGS Essen die fünfte Niederlage in Serie hinnehmen. Die Partie zwischen Turbine Potsdam und dem MSV Duisburg war abgesagt worden.

In Freiburg sorgte Nationalspielerin Hasret Kayikci (62./86.) mit einem Doppelpack für den neunten Saisonsieg der Gastgeber. Die dänische Nationalspielerin Pernille Harder (38.) und die eingewechselte Zsanett Jakabfi (82.) trafen für Wolfsburg. Bei Sand sah die Irin Diane Caldwell (68.) innerhalb von nur zwei Minuten Gelb-Rot.

Mehr bei SPOX: Münchner Coman erleidet Kapselverletzung im Sprunggelenk | Stimmen zum 24. Spieltag: "Mich kotzt hier alles an" | Der nächste Spieltag in der Übersicht