Frau im Zug zeigt, was ihr tun könnt, wenn ihr sexuelle Belästigung seht

Aline Prigge
Im Zug hörte die Frau, wie zwei Mädchen belästigt wurden. (Symbolbild)
  • Der Fall einer Frau in England zeigt, dass immer noch zu wenig Menschen eingreifen, wenn sie Zeuge sexueller Belästigung werden.
  • Mit diesen Tipps könnt ihr zukünftig helfen.

Letzte Woche schrieb die Londoner Literaturagentin Marilia Savvides über eine Situation auf dem Kurznachrichtendienst Twitter, die sie im Zug beobachtet hatte.

Etwa 30 Minuten, nachdem sie die Bahn aus Cambridge betreten hatte, hätten sich zwei junge Frauen in ihr fast leeres Abteil gesetzt. Kurz darauf sei ihnen ein Mann mittleren Alters gefolgt, der sich trotz der vielen freien Plätze zu ihnen gesetzt und ein Gespräch begonnen habe.

Savvides schrieb auf Twitter, sein Verhalten hätte bei ihr sofort die Alarmglocken schrillen lassen. Also habe sie sich näher zu den jungen Frauen gesetzt und ihrem Gespräch gelauscht.

► Ziemlich schnell sei ihr klar gewesen, dass die Frauen sich unwohl fühlten.

Also nahm sich Savvides ein Herz und sprach den Mann an. “Ich fragte ihn besonders freundlich, ob es nicht Zeit für die Mädchen sei, alleine abzuhängen und für ihn, weiterzugehen.”

Mehr zum Thema: Neubrandenburg: Mann setzt sich zu fremder Familie und packt Penis aus – es kommt noch schlimmer

Der Mann ging auf sie los

Doch das habe dem Mann gar nicht gefallen, berichtete die Literaturagentin weiter. “Er ging so schnell auf mich los. Richtete sich in voller Größe auf und schnauzte mich einige Minuten an.”

...Weiterlesen auf HuffPost