Frau sahnt irren Wettgewinn mit Mini-Einsatz ab

Johannes Fischer
Steve Cook sorgte in der Nachspielzeit für Bournemouths Sieg - und den großen Wettgewinn

Mit einem Einsatz von nur einem Pfund hat eine englische Wetterin über eine halbe Million Pfund eingesackt.

Die 59-jährige Frau aus der Grafschaft Kent platzierte eine Kombi-Wette auf zwölf Begegnungen aus verschiedenen englischen Profiligen - und fuhr einen Gewinn von sagenhaften 575.000 Pfund (ca. 652.000 Euro) ein.

Das Besondere an ihrem Tippschein: In elf von den zwölf Partien wettete sie auf den Außenseiter.

Aus der Premier League tippte sie insgesamt vier Duelle richtig: Huddersfiels Heimsieg gegen West Brom, Bournemouth Auswärtserfolg über Newcastle, Burnleys Sieg in Southampton und die Heimpleite von Swansea gegen Brighton.

Vor allem der Bournemouth-Sieg hatte es in sich: Erst in der 92. Minute machte Steve Cook den 1:0-Erfolg der Gäste klar und sorgte dafür, dass der Wettschein zum Volltreffer wurde.

Wie sie selbst zugab, ließ sich die Frau nicht etwa von ihrem Fußballverstand leiten - sondern davon, welcher Klub schöner klingt.

Inhaberin Carli Faulkner sprach von dem größten Gewinn ihres Wettbüros. "Bisher waren 25.000 Pfund die höchste Summe. Sie wird ein tolles Weihnachtsfest haben", so Faulkner.