Frau muss Flugzeug verlassen, weil sie über Menstruationsbeschwerden klagt

Weil sie über Regelschmerzen klagte, wurde eine Frau des Flugzeugs verwiesen. (Symbolbild: AP Photo)

Beth Evans und ihr Freund Joshua Moran aus Birmingham wollten nach Dubai in den Urlaub fliegen. Doch nachdem die junge Frau kurz vor dem Abflug über Regelschmerzen klagte, mussten beide die Maschine verlassen.

Schon seit Wochen freute sich das Pärchen auf ihre Reise, doch letztlich durften sie nicht wie geplant in ihren Traumurlaub starten. Wie das Paar gegenüber der britischen „Sun“ berichtet, entschied sich die Crew der Emirates-Maschine von Birmingham nach Dubai, sie nicht mitfliegen zu lassen.

Der Grund laut Schilderung der Passagierin: Eine der Stewardessen habe gehört, wie Evans gegenüber ihrem Freund über Regelschmerzen klagte. Daraufhin eilten zwei Stewardessen zu der jungen Frau und fragten sie, wie stark ihre Schmerzen auf einer Skala von 1–10 seien. Die junge Frau antwortete mit „eins“. Doch nur wenige Minuten bevor der Flieger abheben sollte, wurde sie gebeten, das Flugzeug zu verlassen und sich medizinische Hilfe zu suchen. Wie die junge Frau berichtete, waren die Schmerzen durchaus auszuhalten und für sie keinen Grund, den knapp siebenstündigen Flug abzusagen. Doch die Crew ließ angeblich nicht locker und beförderte die beiden aus der Maschine.

Ihr Freund Joshua Moran berichtete außerdem, dass Evans nicht einmal untersucht wurde, bevor sie den Flieger verlassen musste. Es soll lediglich ein Ärzteteam in den USA kontaktiert worden sein, das entschied, die junge Frau aus England könnte nicht mitfliegen. Erst nach dem Verlassen des Flugzeugs wurde sie von einem Arzt untersucht, der ihr bescheinigte, dass alles in Ordnung sei und sie nun fliegen könne. Für die Umbuchung ihres Fluges mussten die beiden noch knapp 300 Euro extra zahlen.

Ein Sprecher der Airline sagte gegenüber der „Sun“: „Die Passagierin alarmierte die Crew, dass sie Schmerzen habe und sich unwohl fühle.“ Der Pilot habe daraufhin entschieden, medizinische Hilfe anzufordern.