Frau geschlagen - Sperre von Josh Brown verlängert

Kicker Josh Brown wurde für weitere sechs Spiele gesperrt

Mit dieser Sperre dürfte eine Zukunft in der NFL richtig schwierig werden!

Wie ESPN berichtet, wird die Sperre gegen Kicker Josh Brown auf sechs Spiele ausgedehnt. Im vergangenen Oktober wurde der 38-Jährige von den New York Giants entlassen. Ihm wird vorgeworfen seine Frau - jetzt Ex-Frau - geschlagen zu haben.

Brown wurde am 22. Mai 2015 in Woodinville (Washington) wegen des Verdachts auf häusliche Gewalt von der Polizei festgenommen. 

Im August 2016 wurde der Kicker von der NFL bereits für ein Spiel gesperrt, anschließend wurden weitere Untersuchungen eingeleitet die nun zu der Sechs-Spiele-Sperre geführt haben.

"Habe sie nie geschlagen"

Im Februar hatte Brown bei Good Morning America erklärt, seine Ex-Frau Molly Brown nicht geschlagen zu haben: "Ich habe sie nie geschlagen, ich habe sie nie geohrfeigt, ich habe sie nie gewürgt, ich habe solche Sachen nie gemacht."

Seine Frau hatte ihm unterstellt sie während eines Streits am Handgelenk gepackt zu haben. Er selbst gab an statt seinem Handy das Handgelenk seiner Frau gegriffen zu haben.


Die Giants hatten ihn im April 2016 einen Zweijahresvertrag über vier Millionen Dollar angeboten, obwohl sie wussten, dass zu diesem Zeitpunkt bereits gegen Brown ermittelt wurde.

Aktuell steht er auf der Commissioner Exempt List. Sollte er ein neues Team finden, müsste er zuerst eine neue Spielberechtigung beantragen. Anschließend wäre er für sechs Spiele gesperrt. Diese Aussichten dürften für andere Teams eher abschreckend wirken.