Schröder und Wagner als Matchwinner

Mit einer spektakulären Aktion kurz vor dem Spielende hat Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder die Los Angeles Lakers in der nordamerikanischen Profiliga NBA zum Sieg geführt. Der 29-Jährige Spielmacher eroberte beim 122:121-Erfolg gegen die Memphis Grizzlies rund zehn Sekunden vor der Sirene den Ball und traf dann per Korbleger. Schröder wurde dabei gefoult und verwandelte auch den Bonus-Freiwurf. Insgesamt überzeugte er mit 19 Punkten, acht Rebounds und acht Assists.

Auch der stark aufgelegte Franz Wagner war für sein Team der entscheidende Mann. Beim 123:110-Erfolg von Orlando Magic gegen die New Orleans Pelicans erzielte der 21-Jährige 30 Punkte und kam zudem auf neun Assists. Sein Bruder Moritz Wagner steuerte von der Bank kommend fünf Punkte bei.

Center Isaiah Hartenstein kassierte dagegen mit den New York Knicks die dritte Pleite in Folge. Bei der 124:139-Niederlage bei den Atlanta Hawks schaffte der 24-Jährige zwei Punkte und sechs Rebounds. Die Lakers nähern sich in der Western Conference den Play-off-Rängen. Die Knicks müssen im Osten zulegen, um die Meisterrunde direkt zu erreichen, Orlando will sich weiter aus dem Tabellenkeller absetzen.