Frankreichs Verkehrsminister lehnt ein E-Roller-Verbot ab

Die französische Regierung will mehr Kontrollen von Nutzern der umstrittenen E-Roller durchsetzen. "Ich denke, dass ein Verbot eine zu simple Lösung wäre", sagte Verkehrsminister Clément Beaune am Dienstag dem Sender France2. Er antwortete damit indirekt auf den Vorschlag der Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo, die die Einwohnerinnen und Einwohner über ein mögliches Verbot von Leihrollern abstimmen lassen will.

"Ich arbeite an einem Plan zur besseren Reglementierung der E-Roller", sagte Beaune. Dieser umfasse vor allem mehr Kontrollen. Bereits seit Oktober 2019 gelten strenge Regeln für die Nutzung von E-Rollern, die jedoch vor allem in Paris häufig missachtet werden.

So müssen Roller-Fahrer mindestens zwölf Jahre alt sein, dürfen während der Fahrt nicht telefonieren, keine Kopfhörer benutzen, niemanden auf dem Roller mitnehmen und in den meisten Fällen nicht auf dem Gehweg fahren. Als Höchstgeschwindigkeit sind 25 Kilometer pro Stunde festgelegt. Die E-Roller müssen mit Bremsen, Licht und Hupe ausgestattet sein.

"Ein Verbot würde bedeuten, ein Transportmittel abzuschaffen, das umweltfreundlich und eine gute Lösung in Großstädten sein kann", sagte Beaune. "Ich bin davon überzeugt, dass eine Reglementierung hilft."

In Paris sind derzeit etwa 15.000 E-Scooter bei verschiedenen Anbietern entleihbar. Hidalgo will am 2. April darüber abstimmen lassen, ob das System beibehalten werden soll oder nicht. Ein Verbot träfe nur die Leihroller, nicht E-Roller in Privatbesitz.

Kritiker bemängeln, dass die Fahrer häufig Verkehrsregeln ignorierten. Viele von ihnen führen auf Gehwegen, stellten ihre Roller auf rücksichtslose Weise ab oder würfen sie gleich in die Seine. Fans loben die Gefährte als schnelle, umweltfreundliche Alternative zu Autos oder dem überfüllten öffentlichen Nahverkehr.

Die Bürgermeisterin sagte, sie selbst tendiere zu einem Verbot, werde aber die "Stimme der Pariser respektieren". Ein Roller-Bann würde Paris zu einer Ausnahme unter den Weltstädten machen.

kol/ilo