Star-Sixes: Frankreich jubelt - Brasilien mit Mega-Klatsche

Frankreich ist nach einem 2:1-Sieg gegen Dänemark Turniersieger

Frankreich hat das Legenden-Turnier Star Sixes gewonnen. Im Finale von London setzten sich die Alt-Stars der Equipe Tricolore 2:1 gegen Dänemark durch.

Den Siegtreffer erzielte Youri Djorkaeff, der in seiner aktiven Laufbahn unter anderem beim 1. FC Kaiserslautern unter Vertrag stand.


"Wir wussten schon vor dem Spiel, dass es gegen Dänemark ein sehr schwere Aufgabe werden würde", sagte Djorkaeff nach den 2 x 20 Minuten. "Aber wenn du das Endspiel erreichst, dann musst du es auch gewinnen." Als Erfolgsgeheimnis bezeichnete der ehemalige Mittelfeldstar den "Zusammenhang des Teams".

Im ersten Halbfinale in London hatten Eric Abidal und Co. mit 5:2 gegen Spanien gewonnen. Frankreich war früh mit 4:0 in Front gegangen und brachte die Führung souverän über die Zeit. Auch hier avancierte Djorkaeff mit einem Doppelpack zum Matchwinner.

Im zweiten Halbfinale setzte sich Dänemark überraschend gegen Brasilien durch. Nach einer schnellen 3:0-Führung der Skandinavier machte es die Selecao in der zweiten Hälfte noch einmal spannend. Am Ende reichte es aber für Dänemark zum 4:2-Sieg.


Im Finale um Platz 3 demontierten die Spanier Favorit Brasilien mit 11:3. Deutschland, das unter anderem mit Michael Ballack und Jens Nowotny antrat, war im Viertelfinale an Brasilien gescheitert.