In Frankreich streikt die Bahn ab Ostermontag 19 Uhr

Am Ostermontag um 19 Uhr beginnt in Frankreich erneut ein Bahnstreik der SNCF. Am Dienstag fährt nur einer von acht Fernzügen und TGVs - und einer von fünf Nahverkehrszügen. 

Die SNCF rät Zugreisenden, sich im Internet zu informieren, ob ihr Zug fährt, bevor sie sich auf den Weg zum Bahnhof machen.

Um den Konflikt zum Ende des langen Osterwochenendes abzuwenden, hatte Verkehrsministerin Elisabeth Borne schon einige Zugeständnisse gemacht. Doch die Gewerkschaften wollen ihren Protest in die Tat umsetzen und ab April immer im Wechsel an z wei Tagen streiken und an drei Tagen arbeiten .

Für viele Pendler in Frankreich beginnt mit dem Streik ein organisatorischer Albtraum, der drei Monate lang dauern könnte.. Die Bahnangestellten sehen vor allem ihren beamtenähnlichen Status durch Macrons Reform bedroht.