Frankreich-Highlights: Schiri-Skandal und Brutalo-Foul

Schiedsrichter Tony Chapron zeigt Nantes' Diego Carlos die Rote Karte

FC Nantes - Paris Saint-Germain 0:1


Paris Saint-Germain dominiert weiter die Ligue 1. Zum Rückrundenauftakt siegt der Tabellenführer auch in Nantes, auch weil die „Kanarienvögel“ im Schiedsrichter einen weiteren Gegenspieler sehen…

AS Saint-Etienne - Toulouse FC 2:0


Im Abstiegsduell zwischen St. Etienne und Toulouse fährt der französische Rekordmeister einen wichtigen Dreier ein. Für die Treffer sorgen Rückkehrer Beric und Diousse.

RC Strasbourg - EA Guingamp 0:2


Guingamp gewinnt souverän bei Straßburg. Für das Highlight des Spiels sorgt Salibur, der eine Tiki-Taka-Kombination mit einem Tanz durch die Racing-Abwehrreihe abschließt.

Stade Rennes - Olympique Marseille 0:3


Verschossener Elfmeter, Kopfball-Tor und Zauberstück aus 50 Metern! Florian Thauvin ist beim 3:0-Sieg von Marseille in Rennes der Spieler des Spiels.

Dijon FCO - FC Metz 1:1


Beim Unentschieden zwischen Dijon und Metz verliert der Ex-Bremer Papy Djilobodji die Nerven. Mit beiden Beinen voran springt er von hinten in seinen Gegenspieler.

ESTAC Troyes - Girondins Bordeaux 0:1


Bordeaux kann nach vier sieglosen Spielen wieder gewinnen. Mit einem Turbo- Sprint über die Hälfte des Platzes bereitet Malcom das entscheidende Tor von Laborde vor.

Montpellier HSC - AS Monaco 0:0


Monaco kommt bei Montpellier nicht über ein 0:0 hinaus und lässt im Kampf um Platz 2 Punkte liegen. Ein Freistoß in der Schlussphase sorgt fast noch für einen Sieg.

OGC Nizza - Amiens SC 1:0


Die Serie von Nizza hält! Lucien Favres Männer bleiben auch im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen. Damit rücken sie immer näher an die internationalen Plätze ran.

SM Caen - Lille OSC 0:1


Lille gewinnt in Caen. Nach dem Siegtreffer jubelt Pepe besonders. Caen-Keeper Vercoutre fühlt sich provoziert und lässt sich zu einer Tätlichkeit hinreißen.

Olympique Lyon - Angers SCO 1:1


Trotz Überzahl schafft Lyon nicht den Dreier im Heimspiel gegen Angers und bleibt auf Platz 3.