Frank Rosin und Co. auf kulinarischem "Roadtrip Amerika"

Alexander Kumptner, Ali Güngörmüs und Frank Rosin (v.l.) reisen durch die USA. (Bild: Michael de Boer/Kabel Eins)
Alexander Kumptner, Ali Güngörmüs und Frank Rosin (v.l.) reisen durch die USA. (Bild: Michael de Boer/Kabel Eins)

Frank Rosin (56), Alexander Kumptner (39) und Ali Güngörmüs (46) reisen für kabel eins durch die USA. Am 9. Februar 2023 startet "Roadtrip Amerika - Drei Spitzenköche auf vier Rädern". In vier Folgen begeben sich die TV-Köche immer donnerstags um 20:15 Uhr auf einen kulinarischen Trip.

In einem kleinen Wohnmobil fahren die drei "großen Egos" (kabel eins) 4.500 Meilen lang durch die Vereinigten Staaten. Es geht von Westen nach Osten, von Kalifornien über Arizona, Nevada und Texas nach Florida. Auf dem Weg erleben die Köche nicht nur kulinarische Höhepunkte, sondern müssen sich auch "sportlichen Abenteuern" und anderen Herausforderungen stellen.

Format mit Starkoch Gordon Ramsay als Vorbild

Bei "Roadtrip Amerika - Drei Spitzenköche auf vier Rädern" handelt es sich um eine Adaption des britischen Formats "Gordon, Gino and Fred: Road Trip". Seit 2018 reist hier ein Trio um den auch hierzulande bekannten, britischen Starkoch Gordon Ramsay ("In Teufels Küche", 56) um die Welt. In der ersten Staffel waren Ramsay und Co. an verschiedenen Orten unterwegs. In der zweiten Runde reisten sie durch die USA, in der dritten durch Griechenland.

Frank Rosin ist bei kabel eins ein Freund des Hauses. Seit 2009 hilft er hier unter anderem mit "Rosins Restaurants" in Schieflage geratenen Gastrobetrieben. 2014 moderierte er "In Teufels Küche" nach dem Vorbild der britischen Show mit Gordon Ramsay.

Alexander Kumptner ist seit 2020 an der Seite von Frank Rosin Juror in "The Taste". Der Österreicher bekam 2022 mit "Doppelt kocht besser" und "Kühlschrank öffne dich" zwei eigene Shows in Sat.1. Ali Güngörmüs ist Stammgast in diversen Kochshows wie "Die Küchenschlacht". In "Topfgeldjäger" war der gebürtige Türke als Juror der Nachfolger von Frank Rosin.