Frank Elstner schimpft auf Air Berlin

redaktion@spot-on-news.de (dr/spot)
Frank Elstner ist sauer. Der Grund: Air Berlin verdaddelte seinen Koffer auf einem Inlandsflug. Seinem Ärger machte er nun via Twitter Luft...

Es ist das Horror-Szenario eines jeden Reisenden: Man wartet am Gepäckband am Flughafen auf seinen Koffer und der kommt einfach nicht... Genau dies ist jetzt ganz offensichtlich der Moderatoren-Legende Frank Elstner (75, "Bonusjahre") passiert. Das Besondere: Er stieg nicht mal um, so dass sein Koffer irgendwo hätte vergessen werden können, nein: "Liebe Air Berlin", twitterte der verärgerte Entertainer, "sitze ohne Gepäck in Berlin! Wie verliert man auf einem Inlandsflug ohne Umsteigen einen Koffer?" Seine Hashtags #FKB und #TXL verraten, dass er von Karlsruhe/Baden-Baden nach Berlin/Tegel flog.

Für Air Berlin sicherlich keine gute Publicity - Angestellte der Fluggesellschaft antworteten aber umgehend - ebenfalls via Twitter. "Wir entschuldigen uns sehr dafür", heißt es in dem Tweet von einer Mitarbeiterin namens Pia. Elstner solle bitte direkt mit Air Berlin in Kontakt treten, dann würde alles geregelt werden.

Die Twitter-Gemeinde feierte das wütende Elstner-Statement allerdings parallel dazu und kommentierte seinen Eintrag mit zahlreichen zynischen Tweets. Ein User weiß, dass Elstner seinen Koffer am BER-Flughafen abholen könne - nach dessen Eröffnung.

Auch auf seine "Verstehen Sie Spaß?"-Vergangenheit wird angespielt: "Wer spielt hier genau den Lockvogel?"

Vielleicht hätte Frank Elstner lieber mit dem Auto fahren sollen: 

Foto(s): imago/Future Image