Fragebogen Fu Da, Brückessen, Trinken Und Feiern Im Veedel: 66 Köstlichkeiten zum c ...

Die asiatische Küche breitet sich in Brück aus: Quinghua Wu (50) und seine Lebenspartnerin Xiuming Lin (42) haben an der Olpener Straße, in der restaurierten Scheune des ehemaligen Bauernhofes Küpper, ein chinesisches Restaurant eröffnet. Dort war bis vor kurzem noch ein Pizzadienst beheimatet. Die Wände des Lokals sind in einem frischen, grasgrünen Farbton gestrichen und an den Bildern haftet teilweise noch die Schutzfolie. Auf den dunklen Holztischen liegen rote Platzdeckchen mit grünen Servietten.

-> Woher stammt der Name des Restaurants?

"Fu Da" gilt als ein sehr schöner Name mit guten Schriftzeichen und hat im Chinesischen unterschiedliche Bedeutungen, meint aber immer etwas Positives. Das reicht von Glück, Gesundheit und langem Leben bis hin zu guten Geschäften und viel Kundschaft. Uns war schon lange klar, dass unser erstes Restaurant, mit dem wir uns selbstständig machen, "Fu Da" heißen sollte.

-> Was kommt bei Ihnen auf den Teller und auf den Tisch?

Derzeit haben wir 66 Gerichte aus der traditionellen chinesischen Küche auf der Karte, und auch einige japanische Sushi. Aber wir wollen die Speisekarte noch etwas reduzieren, wenn wir wissen, was in Brück gut ankommt. Weitere Spezialitäten aus allen Landesteilen sollen hinzukommen, obwohl wir beide aus der südchinesischen Großstadt Futjian stammen. Aber wir leben schon seit rund 20 Jahren in Deutschland. Wu hat als Chefkoch, Lin im Service schon im verschiedenen China-Restaurants gearbeitet.

-> Was sagen die Gäste?

Schon in den ersten Tagen schätzen die Besucher das neue Angebot, das man auch auch gut verpackt mit nach Hause nehmen kann: "Das ist kein 08/15 China-Imbiss, sondern eine recht hochwertige Küche und somit eine Bereicherung für Brück."

-> Welches sind die Favoriten auf der Karte?

Bei den Vorspeisen auf jeden Fall die Frühlingsrolle - entweder mit Hackfleisch oder vegetarisch (je 2,80 Euro). Die bereiten wir ganz frisch zu. Und zwar erst dann, wenn sie jemand bestellt hat. Viel gefragt ist gegenwärtig auch die knusprige Ente (9,90 Euro), die es in sieben verschiedenen Variationen gibt. Empfehlungen des Kochs sind die Hühnerbrust mit Gemüse in scharf-saurer Sauce (6,90 Euro), das Rindfleisch Kungbao (7,90 Euro), das zweimal gebratene Schweinefleisch süß-sauer (6,90 Euro) oder auch das Tofu mit Thai-Curry (6,90 Euro)

-> Warum sind Sie mit dem "Fu Da" nach Brück gegangen?

Wir hatten gehört, dass das Lokal leer stand und da wir seit fünf Jahren in Merheim wohnen, ist das ja so gut wie in der Nachbarschaft. Mitentscheidend war, dass es im Umkreis von zehn Kilometern kein anderes richtiges China-Restaurant gibt. Wir sind auch bewusst nicht in die Innenstadt gegangen. Wir hoffen, das man sich in einem Stadtteil wie Brück leichter eine Stammkundschaft aufbauen kann. Hier gibt es viele unterschiedliche Lokale. Da brauchen die Leute, wenn sie essen gehen wollen, nicht in die Stadt zu fahren.

Möchten Sie eine Gaststätte, eine Kneipe

oder einen Club für die Serie vorschlagen? Schicken Sie der Redaktion eine E-Mail.

ksta-stadtteile@dumont.de

www.ksta.de/veedelstipps

Adresse und Öffnungszeiten

Das "Fu Da" ist in Brück an der Olpener Straße 839. Das Restaurant hat unter der Woche täglich von 11.30 Uhr bis 22.30 Uhr geöffnet. An Sonn- und Feiertagen von 12 Uhr bis 21.30 Uhr.

Während die meisten Gaststätten in der Umgebung montags geschlossen sind, ist im Fu Da dienstags der Ruhetag.

Der Gastraum bietet rund 30 Plätze. Telefonisch ist das "Fu Da" erreichbar unter 84 60 109. (NR)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta