Frachtflieger bringen Hunderttausende Impfstoff-Dosen nach Italien

·Lesedauer: 1 Min.

ROM (dpa-AFX) - In Italien sind am Mittwoch mehrere Großtransporte des Corona-Impfstoffes der Unternehmen Pfizer <US7170811035> und Biontech <US09075V1026> für eine breit angelegte Impfkampagne eingetroffen. Die erwarteten Frachtflieger seien am Morgen etwa in Rom und Mailand gelandet, berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Insgesamt würden aktuell an mehreren Flughäfen im ganzen Land etwa 470 000 Dosen des Impfstoffs erwartet. Von den Flughäfen werden die Behälter mit den Fläschchen nach Angaben von Ansa an rund 200 Standorte in die Regionen verteilt.

Italien hatte am Sonntag mit den Impfungen von Pfizer-Biontech gegen das Coronavirus begonnen. Dafür war bereits eine kleinere Menge der Impfdosen in die EU-Länder ausgeliefert worden. Bisher starben in dem 60-Millionen-Einwohner-Land nach offiziellen Angaben mehr als 73 000 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Die Gesundheitsbehörden registrierten am Dienstag über 11 000 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 binnen eines Tages.