Deutsches Männertrio in Runde zwei

Philipp Kohlschreiber gewinnt in der ersten Runde gegen einen US-Amerikaner

Philipp Kohlschreiber ist in die zweite Runde der US Open (täglich im LIVETICKER) eingezogen. Bei seiner insgesamt 15. New-York-Teilnahme seit 2003 gewann der 33-Jährige seine Auftaktpartie in 1:44 Stunden mit 6:1, 6:4, 6:4 gegen den Qualifikanten Tim Smyczek (USA).

Der Weltranglisten-37. Kohlschreiber war in Flushing Meadows erst durch die verletzungsbedingte Absage von Andy Murray (Großbritannien) auf die Setzliste gekommen (DATENCENTER: Ergebnisse der Herren).

In der nächsten Runde trifft Kohlschreiber entweder auf Santiago Giraldo (Kolumbien) oder Vincent Millot (Frankreich). Beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres hatte Kohlschreiber dreimal im Achtelfinale gestanden (2012-2014).

Danach zog Dustin Brown durch ein 6:4, 6:3, 6:2 gegen Thomaz Bellucci (Brasilien) als siebter deutscher Profi in die zweite Runde von Flushing Meadows ein. Dort trifft der 31-jährige Brown auf Roberto Bautista Agut (Spanien/Nr. 11).

Stebe setzt Siegeszug fort

Für eine Überraschung aus deutscher Sicht sorgte Qualifikant Cedrik-Marcel Stebe. Der Weltranglisten-107. zeigte in beim 5:7, 6:3, 6:1, 6:1 gegen den Argentinier Nicolas Kicker (ATP-Nr. 93) eine souveräne Vorstellung. In der nächsten Runde trifft Stebe, der vor fünf Jahren schon einmal die Nummer 71 der Welt war, auf den Bosnier Damir Dzumhur.

Stebe war nach seiner bislang besten Saison 2012 von Verletzungen zurückgeworfen worden. Er musste sich unter anderem einer Hüft- beziehungsweise Becken-OP unterziehen und litt unter einer Stressfraktur sowie einer Knochenentzündung.

Aus für Marterer und Struff

Maximilian Marterer und Jan-Lennard Struff sind dagegen in der ersten Runde ausgeschieden.

Qualifikant Marterer, der auf der ATP-Tour noch kein Match gewonnnen hat, verkaufte sich beim 3:6, 6:1, 1:6, 4:6 gegen Donald Young (USA) teuer. Struff gingen beim 6:3, 3:6, 2:6, 6:1, 3:6 gegen den Ukrainer Alexander Dolgopolow am Ende die Kräfte aus.