Früher als geplant: Kobel steigt beim BVB ein

·Lesedauer: 1 Min.
Früher als geplant: Kobel steigt beim BVB ein
Früher als geplant: Kobel steigt beim BVB ein
Früher als geplant: Kobel steigt beim BVB ein

Überraschung bei Borussia Dortmund: Neuzugang Gregor Kobel ist früher als geplant bei seinem neuen Klub eingestiegen.

Am Montagnachmittag posierte der Schweizer Schlussmann bereits in Trainingsklamotten des BVB. Eigentlich hätten dem EM-Teilnehmer noch einige Tage Urlaub zugestanden, doch anscheinend reichten Kobel zehn freie Tage.

Kobel bei der EM ohne Einsatz

Bereits vor der EM hatte fest gestanden, dass der 23-Jährige, der bei dem Turnier ohne Einsatz geblieben war, für 15 Millionen Euro vom VfB Stuttgart nach Dortmund wechselt.

Die Verkürzung des Urlaubs wird bei der Borussia sicherlich positiv aufgenommen. Offenbar will sich Kobel so schnell wie möglich an das Umfeld seines neuen Arbeitsgebers gewöhnen.

"Doppelpass on Tour": Deutschlands beliebtester Fußballtalk geht auf große Deutschlandtour! Auftakt in Mainz und Frankfurt am 11. und 12. August - weitere Tourtermine und Tickets unter www.printyourticket.de/doppelpass oder unter der Ticket-Hotline (Tel. 06073 722740; Mo.-Fr., 10-15 Uhr)

Beim BVB stehen nun mit dem Stuttgarter Neuzugang, Roman Bürki und Marwin Hitz drei Schweizer Torhüter im Kader. "Gregor muss in den sportlichen Wettkampf. Es gilt das Leistungsprinzip", hatte der neue BVB-Trainer Marco Rose bei seiner Vorstellung angekündigt.

Dennoch wurde Kobel als Stammtorhüter verpflichtet, die Trikotnummer eins hat er bereits von Bürki übernommen. Der langjährige Torwart der Dortmunder befindet sich nach wie vor auf der Suche nach einem neuen Klub.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.