Fotograf schießt einzigartiges Foto, ohne es zu merken

Zu Hause merkte der Fotograf, was ihm gelungen war (Bild: Getty Images)

Ein Fotograf wollte eigentlich nur Aufnahmen von ein paar Vögeln machen. Als er zu Hause am Computer die Bilder durchsah, konnte er kaum fassen, was er auf Film gebannt hatte.

Daniel Biber aus Hilzingen ist etwas gelungen, das viele Fotografen vermutlich nie schaffen: Er schoss das Foto seines Lebens! Der 53-Jährige versuchte, ein paar Stare im Flug in Szene zu setzen. Dafür benötigte er viel Geduld: Vier Tage hintereinander fuhr er an den Ort, an dem er sie am besten fotografieren konnte. Was dann geschah, damit hatte er im Leben nicht gerechnet.

Biber hatte ganze Serien von Starenschwärmen aufgenommen, dass ihm zunächst gar nicht auffiel, welch spektakulärer Schnappschuss ihm gelungen war. “Als ich mich später auf meinem Computer durch die Aufnahmen klickte, sah ich, was für eine Formation die Stare gebildet hatten“, erzählte der deutsche Fotograf der “Daily Mail“. “Ich war so konzentriert darauf, die Fotos zu schießen, dass ich gar nicht gemerkt hatte, dass die Stare einen riesigen Vogel in den Himmel gezeichnet hatten.“

Lesen Sie auch: Für den perfekten Schnappschuss riskiert ein Fotograf sein Leben

Die Aufnahme gelang Daniel Biber an der Costa Brava im Nordosten von Spanien. Das Bild gewann prompt den ersten Platz beim Fotowettbewerb der Schweizerischen Vogelwarte in Sempach – und setzte sich damit gegen die Einsendungen von mehr als 500 Fotografen aus 15 Ländern durch. Zu seinem Glückstreffer sagte Biber: “Ich habe schon oft versucht, die Stare zu fotografieren. Dieses Mal hat es besonders gut geklappt.“

Sehen Sie auch: Grandioses Foto von New York

Im Video: Kunstausstellung aus Süßigkeiten