Der Fotograf, der das Bild des G7-Gipfels schoss


Vor allem eines bleibt vom G7-Gipfel in Kanada im Gedächtnis: Das Foto, das zeigt, wie Angela Merkel ihre Hände auf den Tisch stützt und auf den dahinter sitzenden US-Präsidenten Donald Trump einredet, der die Arme verschränkt und trotzig guckt. Dieses Bild scheint die Stimmung des Treffens besser zu erzählen, als es jede Pressekonferenz oder erst Recht die Gipfelerklärung der Staats- und Regierungschefs kann.

Aber natürlich ist das Bild keine neutrale Beschreibung der Abläufe. Es ist ein Kommunikationsinstrument. Gemacht hat das Bild, das die Kanzlerin als standhafte Gegenspielerin von Trump zeigt, Jesco Denzel. Er arbeitet seit 2010 als offizieller Fotograf der Bundesregierung.

Andere Regierungen hatten ebenfalls Fotografen dabei. So gibt es von der Szene auch Bilder, in denen andere Regierungschefs im Mittelpunkt stehen. Oder auf denen Trump lächelt. Aber keines ist so wirkmächtig wie das von Denzel, der für seine Arbeiten mehrfach ausgezeichnet wurde. Und es erfreut sich Beliebtheit – bei Trumps Gegnern wie Freunden.