Fotobombe von Bradley Cooper: Brad Pitt begeistert Fans in Glastonbury

Fotobombe von Bradley Cooper: Brad Pitt begeistert Fans in Glastonbury

Schaulaufen der Hollywoodstars in Glastonbury: Wer eines der begehrten Tickets ergattert hatte, konnte auf dem Kultfestival sogar Brad Pitt in die Arme laufen. Der 53-Jährige zeigte sich trotz laufender Scheidung von Angelina Jolie in Bestform und begeisterte vor allem die weiblichen Fans, wie zahlreiche Selfies mit dem Beau in den Social Media beweisen. Ein Festivalbesucher hatte sogar das Glück, gleich zwei Superstars auf einem Bild zu versammeln. Bei einem Fan-Selfie mit Brad Pitt crashte nämlich Kollege Bradley Cooper das Foto und blickte mit einem verschmitzten Lächeln in die Kamera.

Der frischgebackene Vater war allerdings nicht nur als Zuschauer beim Glastonbury Festival, sondern auch beruflich. Am Freitag performte er einige Szenen aus seinem neuen Film mit Lady Gaga, "A Star Is Born", auf der Bühne. Auch Johnny Depp gab sich die Ehre auf dem Musikfestival, das noch bis Sonntag läuft und mit den Headlinern Radiohead, Ed Sheeran und den Foo Fighters bestens besetzt ist.

Der "Fluch der Karibik"-Star enterte ebenfalls die Bühne und sorgte mit einem Witz über Donald Trump für Schlagzeilen. "Wann war das letzte Mal, dass ein Schauspieler einen Präsidenten umgebracht hat?", rief der 54-Jährige in die Zuschauermenge. Mittlerweile hat er sich für seinen Ausfall allerdings entschuldigt.

Brad Pitt, Bradley Cooper und Johnny Depp waren nicht die einzigen Stars vor Ort. Auch David Beckham war am Freitag mit seinem Sohn Brooklyn nach Glastonbury gereist – sein allererster Festivalbesuch im Alter von 42 Jahren, wie er im Gespräch mit "The Telegraph" zugab.