Fortuna im Negativtrend

·Lesedauer: 1 Min.
Fortuna im Negativtrend
Fortuna im Negativtrend

Fortuna Düsseldorf will im Spiel gegen den 1. FC Heidenheim 1846 nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Die Fortuna musste sich im vorigen Spiel SG Dynamo Dresden mit 0:1 beugen. Letzte Woche siegte der 1. FC Heidenheim 1846 gegen Holstein Kiel mit 2:1. Damit liegt Heidenheim mit 21 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle.

Daheim hat Düsseldorf die Form noch nicht gefunden: Die sechs Punkte aus sechs Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Wer den Gastgeber als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 29 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Fortuna Düsseldorf holte aus den bisherigen Partien vier Siege, vier Remis und sechs Niederlagen. In den jüngsten fünf Auftritten brachte die Fortuna nur einen Sieg zustande.

Auf fremden Plätzen läuft es für Heidenheim bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere sechs Zähler. Die Saison der Gäste verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat der 1. FC Heidenheim 1846 sechs Siege, drei Unentschieden und fünf Niederlagen verbucht.

Beide Mannschaften liegen in der Tabelle nur fünf Punkte auseinander.

Wer ist Favorit und wer Außenseiter? Angesichts vergleichbarer Leistungsvermögen ist der Ausgang der Partie völlig offen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.