Fortuna Köln startet in die Saison: „Das Ziel lautet Klassenerhalt“

Trainer Koschinat gibt den Klassenhalt als Saisonziel an.

Mit nur 1,64 Metern Körpergröße kann man schon mal übersehen werden. Ali Ceylan, der Kleinste im Drittliga-Kader des SC Fortuna Köln, wurde bei der Vorstellung der Mannschaft im Stadthotel am Römerturm von Stadionsprecher Frank Waltel zunächst vergessen.

Klein-Ali wartete noch an der Wolters-Bimmelbahn, mit der das Team vorgefahren war, und wurde schon von Maskottchen Fred zum Trost an die Plüsch-Brust gedrückt. Als sein Name doch noch genannt wurde, bekam er den größten Applaus vom Publikum, das aus Sponsoren und geladenen Gästen bestand.

Trainer Koschinat: „Das Ziel lautet Klassenerhalt“

Die Politik war durch die Landtagsabgeordneten Andreas Kossiski (SPD), Bernd Petelkau (CDU) sowie die Ratsmitglieder Kirsten Jahn (Grüne) und Peter Kron (SPD) vertreten. Hotelchef Andreas Wörner hatte den Parkplatz im Innenhof für einen bunten Aktionsparcours diverser Vereins-Sponsoren zu Verfügung gestellt.

Für die kölschen Töne sorgte Mitsing-Experte Björn Heuser. Die sportliche Perspektive im vierten Jahr Dritte Liga beurteilte Trainer Uwe Koschinat vorsichtig: „Das Ziel lautet Klassenerhalt.“

Geschäftsführer Michael W. Schwetje deutete aber an, dass es ideal wäre, wenn sich die jungen Spieler weiterentwickelten und mit der Fortuna eine Liga nach oben klettern.

Vor dem Saisonstart am 22. Juli mit dem Heimspiel gegen den VfR Aalen testet Fortuna gegen den 1. FC Saarbrücken, das von Ex-Spieler Dirk Lottner trainiert wird....Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta