Fortuna hat aktuell kein Interesse an Schmadtke

SID
Fortuna hat aktuell kein Interesse an Schmadtke

Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat aktuell offenbar kein Interesse an einer Verpflichtung von Jörg Schmadtke als Sportdirektor. "Schmadtke ist ein guter Mann. Aber wir haben ein funktionierendes Team, das wir nicht wegen irgendwelcher Vorgänge in Köln ändern werden", sagte Fortunas Vorstandsvorsitzender Robert Schäfer der Bild-Zeitung und Aufsichtsratschef Reinhold Ernst ergänzte: "Wir sind im Moment gut aufgestellt. Aktuell denken wir nicht über irgendwelche Personen nach."
Zweitliga-Tabellenführer Fortuna ist seit dem Rauswurf von Rachid Azzouzi im Frühsommer 2016 auf der Suche nach einem neuen Manager. Nachdem der ehemalige Fortuna-Torwart Schmadtke und Bundesligist 1. FC Köln am Montag überraschend ihre Zusammenarbeit vorzeitig beendet hatten, brachte der ehemalige Fortuna-Präsident Peter Förster in der Rheinischen Post Schmadtke wieder ins Gespräch: "Natürlich sollte Fortuna das Gespräch mit Jörg Schmadtke suchen."
Bereits 2013 nach dem Abstieg war Schmadtke bei der Fortuna ein Thema. Seine Verpflichtung fand im Aufsichtsrat aber keine Zustimmung. Der frühere Manager von Alemannia Aachen und Hannover 96 wechselte anschließend zum Erzrivalen 1. FC Köln und zog mit seiner Familie auch in die Domstadt. Mittlerweile wohnt der 53-Jährige wieder in seiner Heimatstadt Düsseldorf.