Fortuna übernimmt Tabellenführung

Rouwen Hennings erzielte das entscheidende Tor in Sandhausen

Fortuna Düsseldorf hat das direkte Duell in der Spitzengruppe der 2. Bundesliga gegen den SV Sandhausen gewonnen und die Tabellenspitze erklommen.

Die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel eroberte durch einen 2:1 (0:1)-Erfolg in Sandhausen mit zehn Zählern Rang eins (Das Spiel zum Nachlesen im LIVETICKER).

Die Tore für die Fortuna erzielten Ihlas Bebou (51.) und Rouwen Hennings (90.). Zuvor hatte Sandhausens Lucas Höler (22.) per Kopf für die Führung der Gastgeber gesorgt. Sandhausen steht nach der ersten Saisonniederlage nun auf Platz fünf (Die Tabelle).

Der SVS versuchte vor 6769 Zuschauern von Beginn an die Gäste früh in ihrem Aufbauspiel zu stören. Ein Kopfball von Sandhausens Tim Kister (5.) knapp einen Meter über die Latte blieb jedoch lange die einzige Chance des Spiels.


SVS: Sehenswert bis zur Grundlinie

Mitte der ersten Halbzeit machten es die Gastgeber besser. Nach einem Einwurf spielte sich der SVS sehenswert bis an die Grundlinie durch, in der Mitte vollendete Höler den sehenswerten Spielzug zur 1:0-Führung.

Es war der zweite Saisontreffer für den Mittelstürmer, der bereits am vergangenen Wochenende beim 4:0-Sieg bei Dynamo Dresden getroffen hatte. In der Folge überließen die Gastgeber Düsseldorf die Partie, doch der Fortuna fehlte es zunächst an Durchschlagskraft (Alle Ergebnisse der 2. Liga).

Schöner Düsseldorfer Spielzug

Nach der Pause spielte die Gäste druckvoller und belohnte sich mit ihrem ersten schönen Spielzug. Jean Zimmer legte den Ball in den Rückraum auf Bebou (51.), der den Ball aus elf Metern im linken Eck zum 1:1 versenkte.

In der 59. Minute verpasste Sandhausen die Riesenchance zur Führung. Klingmann scheiterte aus sieben Metern am glänzend parierenden Torwart Raphael Wolf, der zu seinem Pflichtspieldebüt für die Fortuna kam. Er vertrat den an der Rippe verletzten Michael Rensing.

Fortuna noch nie so gut gestartet

Zehn Minuten vor Schluss entschärfte Sandhausens Keeper Marcel Schuhen einen Schuss des eingewechselten Rouwen Hennings stark, bevor dieser in der 90. Minute die Düsseldorfer an die Tabellenspitze schoss.

Zehn Punkte nach vier Zweitligapartien gab es für die Fortuna noch nie. "Wir können die Leistung in Punkte ummünzen", sagte Hennings nach dem Spiel "Das ist eine sehr schöne Momentaufnahme. Wir werden uns darauf nicht ausruhen. Am vierten Spieltag ist noch niemand aufgestiegen."