Forte erhält weitere 725 Millionen USD an Finanzmitteln für den Ausbau seiner Führungsposition beim Aufbau einer regelkonformen, kompatiblen Blockchain-Gaming-Plattform

·Lesedauer: 5 Min.

Das Blockchain-Unternehmen beabsichtigt, die Mittel zu verwenden, um die Produkt- und Dienstleistungspalette zu erweitern und das Onboarding der weltweit größten und aufstrebenden Spiele- und Content-Publisher voranzutreiben

SAN FRANCISCO, November 13, 2021--(BUSINESS WIRE)--Forte, ein führender Anbieter von Blockchain-Lösungen für Spiele-Publisher, gab heute den Abschluss der Serie B mit einer zusätzlichen Finanzierung in Höhe von 725 Millionen USD bekannt. Die Serie B wurde von Sea Capital und Kora Management geleitet, mit weiterer Unterstützung und Finanzierung durch führende Spiele- und Medienverlage wie Animoca Brands, Big Bets (Huuuge Games), Overwolf, Playstudios, Warner Music Group, zVentures (Razer) und die Blockchain-Partner Cosmos, Polygon Studios und Solana Ventures sowie durch Investoren wie Griffin Gaming Partners, Andreessen Horowitz (a16z) und Tiger Global.

Mit der Plattform von Forte können Spiele-Publisher Blockchain-Technologien auf einfache Weise in ihre Spiele integrieren. Dadurch werden Funktionen wie nahtlose, einbindbare Token-Wallets, das Minting und der Verkauf von NFTs (Non-Fungible Token), Payment Rails und andere Dienste ermöglicht, die speziell für Blockchain-Token-Ökonomien und die Verwaltung digitaler und virtueller Vermögenswerte entwickelt wurden. In Blockchain-gestützten Spielen können Spieler echte Güter besitzen, anstatt sie nur der Unterhaltung wegen auszugeben. Spieler in der ganzen Welt können frei mit Waren und Dienstleistungen handeln und an gemeinschaftlichen Wirtschaftssystemen teilnehmen, die Kreativität, Zusammenarbeit und Können belohnen. Diese neuen Systeme eröffnen den Spielern und Communities auf der ganzen Welt neue kreative und ökonomische Möglichkeiten.

„In den letzten 50 Jahren haben sich die Geschäfts- und Einkommensmodelle von Spielen grundlegend verändert und sich immer mehr auf die Spieler ausgerichtet", so Josh Williams, Mitbegründer und CEO von Forte. „Zuerst waren es Arcade-Spiele, bei denen die Spieler im Wesentlichen pro Spielminute zahlen mussten. Dann folgten Heimkonsolen- und PC-Spiele, bei denen die Spieler nach einmaliger Bezahlung so viel spielen konnten, wie sie wollten. Als Nächstes wurden die Spiele ins Internet gebracht, und das Free-to-Play-Modell (F2P) bot den Spielern die Möglichkeit, selbst AAA-Spiele beliebig oft und kostenlos zu spielen, wobei lediglich optionale In-Game-/In-App-Käufe erforderlich waren. Die Spieleindustrie hat sich immer mehr an die Spieler angepasst und ist heute mit einem Jahresumsatz von fast 180 Milliarden USD die weltweit größte Unterhaltungsbranche – größer als Film und Musik zusammen. Wir sind überzeugt, dass wir an der Spitze einer neuen technologischen Welle stehen, und Blockchain-Gaming wird sogar noch größer sein als alle Entwicklungen, die wir bisher gesehen haben. Forte hat sich zum Ziel gesetzt, alle Spieleentwickler – ob groß oder klein – darauf vorzubereiten, in diesem neuen Umfeld erfolgreich zu sein, unabhängig davon, ob sie bereits einen AAA-Titel mit Millionen von Spielern entwickelt haben oder ob sie ein Blockchain-Spiel von Grund auf neu aufbauen."

Forte bietet Spiele-Publishern integrierte Compliance- und Sicherheitslösungen, die globale Rahmenbedingungen für gesetzlich geregelte Aktivitäten gewährleisten, darunter Geldtransfers, Anti-Geldwäsche, Steuerkonformität und IP-Schutz, um sowohl die Spieler als auch die Unternehmen und das geistige Eigentum der Spiele-Publisher zu schützen. Ein weiterer einzigartiger Vorteil, den Forte den Publishern bietet, ist die Anpassbarkeit und Kompatibilität mit verschiedenen Blockchains. Viele Forte-Partner beginnen mit Forte, um NFTs und andere tokenisierte Vermögenswerte sowohl innerhalb als auch außerhalb ihrer wichtigsten Spiele und Apps einzuführen, und gehen dann zu langfristigen Geschäftsmodellen und Einnahmequellen über spielinterne Ökonomien und Player-to-Player-Marktplätze über, um sich schließlich mit Layer-1- und Layer-2-Blockchains zu vernetzen und ihren Spielern Wahlfreiheit und maximale Liquidität zu bieten.

„Forte hat einen unglaublichen Zulauf im Gaming-Bereich, was zum Teil auf die Zuverlässigkeit seiner technischen und Compliance-Lösungen zurückzuführen ist", sagte Daniel Jacobs, der Gründer von Kora Capital. „Wir haben eine Partnerschaft mit Forte geschlossen, weil das Unternehmen eine Plattform entwickelt, die einfach zu integrieren ist, ohne die Flexibilität oder Kontrollmöglichkeiten von Entwicklern einzuschränken, die langfristig ausgelegt ist, die Skalierbarkeitsprobleme löst, die den Transaktionsdurchsatz auf Blockchains heute einschränken, die starke Latenz und die Kosten im Zusammenhang mit Blockchain-Transaktionen abmildert und mit Blockchain-Portabilität und Cross-Chain-Interoperabilität zukunftssicher ist. Publisher können ihre Geschäftstätigkeit mit neuen, innovativen technischen Lösungen und Geschäftsmodellen ausbauen. Die Spieler können nun wirklich die Eigentümer ihrer In-App-Käufe und virtuellen Güter sein. Dies ist ein Gewinn für das gesamte Ökosystem."

Status der Forte-Plattform:

  • Derzeit nur für eingeladene Nutzer und in einer privaten Testphase.

  • Mehr als 40 Spielentwicklungspartner.

  • Mehr als 15 Millionen Spieler in den Partnerspielen.

LionTree hat in diesem Jahr als exklusiver Finanzberater für Forte fungiert und brachte seine globalen strategischen Beziehungen in das Unternehmen ein, um dessen Wachstum weiter voranzutreiben. Im Mai hat Forte in seiner Serie A unter der Leitung von Griffin Gaming Partners 185 Millionen USD bei einer Bewertung von 1 Milliarde USD eingeworben. Mit der heutigen Ankündigung erhöht sich das Gesamtkapital von Forte auf mehr als 900 Millionen USD im Jahr 2021.

Über Forte

Forte entwickelt ökonomische Technologiesysteme für Spiele. Die durchgängige Plattform ermöglicht die Entstehung einer Community-Ökonomie, ein System, in dem die Interessen von Spieleentwicklern und Spielern miteinander in Einklang gebracht werden, wodurch stabilere, nachhaltige Spielegemeinschaften entstehen. Das Team besteht aus erfahrenen Branchenmitgliedern (u. a. Unity, ngmoco, Riot Games, Electronic Arts, Sony und Rockstar Games) und arbeitet derzeit mit mehr als 40 renommierten Spieleentwicklern aus der gesamten Branche zusammen, um die Ökonomie von Spielen neu zu gestalten. www.forte.io

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211112005946/de/

Contacts

Catherine Mylinh
media@forte.io

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.