Formel 3 Silverstone 2020: Pole für Sargeant - Zendeli bester Deutscher

Markus Lüttgens

Licht und Schatten gab es am Freitag für die deutschsprachigen Teilnehmer im Qualifying der Formel 3 in Silverstone. Lediglich Lirim Zendeli (Trident) gelang als Achter der Sprung unter die Top 10, die sein Teamkollege David Beckmann als Elfter knapp verpasste.

Einen deutlichen Aufwärtstrend verzeichnete im Vergleich zu den ersten drei Rennwochenenden der Saison Sophia Flörsch (Campos), die mit Position 16 ihr bisher bestes Qualifying-Ergebnis erzielte. Ganz anders das Bild bei David Schumacher (Charouz). Der Sohn von Ralf Schumacher kam nicht über Rang 27 hinaus.

Ergebnisse Silverstone 1

Lukas Dunner (MP Motorsport) fuhr im Qualifying auf Rang 22. Der Österreicher wird aufgrund eines Vergehens beim vorigen Rennen in Budapest in der Startaufstellung des ersten Rennens um drei Plätze zurückversetzt.

Den Kampf um die Pole-Position machten anderer Fahrer unter sich aus, wobei die ersten fünf Plätze am Ende in der Hand der Prema- und Hitech-Piloten waren. Position eins ging an Logan Sargeant (Prema).

Der US-Amerikaner war mit einer Zeit von 1:46.257 Minuten 0,058 Sekunden schneller als Red-Bull-Junior Liam Lawson (Hitech) und eroberte seine erste Pole in der Formel 3. Die zweite Startreihe in Rennen 1 teilen sich mit Tabellenführer Oscar Piastri (Prema) und Max Fewtrell (Hitech) zwei Fahrer aus den Nachwuchsprogramm von Renault.

Frederik Vesti (Prema), Sebastian Fernandez (ART), Jake Hughes (HWA), Zendeli, Alexander Smoljar (ART) und Clement Novalak (Carlin) komplettierten die Top 10.

Das erste Rennen der Formel 3 am vierten Rennwochenende der Saison wird am Samstag (1. August) um 10:25 Uhr gestartet, das zweite am Sonntag (2. August) um 9:45 Uhr (jeweils MESZ).

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.