Nur kurze Siegesfreude in der Formel 2

Nur kurze Siegesfreude in der Formel 2
Nur kurze Siegesfreude in der Formel 2

Der Niederländer Richard Verschoor hat sich in der Formel 2 keine fünf Stunden lang über seinen zweiten Saisonsieg freuen dürfen.

Der Trident-Pilot wurde am Sonntagnachmittag in Spielberg disqualifiziert, weil sich im Tank seines Boliden nach dem Rennen weniger Benzin befand als vorgeschrieben.

Weil der Zweitplatzierte, der Inder Jehan Daruvala (Prema), nachträglich mit einer 20-Sekunden-Strafe belegt wurde, rückte Logan Sargeant (USA/Carlin) zum Sieger des Hauptrennens auf dem Red-Bull-Ring auf. Der Brasilianer Enzo Fittipaldi (Charouz) und Roberto Merhi (Spanien/Campos) profitierten ebenfalls und kletterten auf die Ränge zwei und drei.

Die beiden größten Titelkandidaten Felipe Drugovich (Brasilien/MP Motorsport) und Theo Pourchaire (Frankreich/ART) verpokerten sich dagegen und verpassten die Punkteränge. Zu Beginn des Rennens hatte ein Teil des Feldes noch auf Regenreifen gesetzt, die Strecke trocknete aber schnell ab.

Trotz allem führt Drugovich (154 Punkte) das Gesamtklassement weiter deutlich an. Sein erster Verfolger ist nun aber Sargeant (115), Pourchaire folgt einen Zähler dahinter. Den Franzosen erwartet nun ein Heimspiel, am 23./24. Juli geht es nach Le Castellet.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.