Formel 1: Vettel holt Pole Position in Bahrain

Formel 1: Vettel holt Pole Position in Bahrain

Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel startet beim Großen Preis von Bahrain von der Pole Position. Der Heppenheimer im Ferrari sicherte sich im Qualifying am Samstag souverän den ersten Startplatz. Die  erste Startreihe für die Scuderia komplettiert der Finne Kimi Räikkönen, dahinter gehen Valtteri Bottas (Finnland) im Mercedes und Daniel Ricciardo (Australien) ins Rennen am Sonntag (17.10 Uhr MESZ/RTL).
"Es war sehr intensiv. Ich bin sehr glücklich über die Runde. Es wird ein langes Rennen, aber für den Moment bin ich zufrieden", sagte Vettel bei RTL.
Weltmeister Lewis Hamilton startet nur von Platz neun. Der Brite setzte im Q3 zwar die viertbeste Zeit, wegen einer Fünf-Plätze-Strafe wird er jedoch nach hinten versetzt. Grund für die Sanktion ist ein Getriebewechsel, der laut Teamangaben auf ein Hydraulik-Leck zurückzuführen ist. "Es wird eine brutal schwere WM. Ferrari ist ebenbürtig. An diesem Wochenende sind sie uns sogar überlegen", sagte Hamilton.
Ein Debakel erlebte Max Verstappen. Der 20-jährige Niederländer crashte seinen Red Bull im Q1 in die Bande und muss am Sonntag vom 15. Startplatz ins Rennen gehen. Der Emmericher Nico Hülkenberg schlug sich als Siebter im Renault respektabel. Für eine Überraschung sorgte Pierre Gasly (Frankreich), der im Toro Rosso vom fünften Platz startet.
Für Australien-Sieger Vettel war es die 51. Pole seiner Karriere. In der Wüste von Sakhir steht er nach 2010 und 2012 zum dritten Mal ganz vorne. Den Grand Prix hat der 30-Jährige ebenso häufig gewonnen (2012, 2013, 2017).