Formel 1: Vettel gewinnt in Budapest - Hamilton Vierter

SID
Formel 1: Vettel gewinnt in Budapest - Hamilton Vierter

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Ungarn gewonnen und seine WM-Führung vor der vierwöchigen Formel-1-Sommerpause wieder ausgebaut. Bei seinem zweiten Sieg auf dem Hungaroring und seinem 46. Grand-Prix-Erfolg überhaupt verwies der Heppenheimer trotz massiver Lenkungsprobleme seinen finnischen Teamkollegen Kimi Räikkönen und dessen Landsmann Valtteri Bottas (Mercedes) auf die Plätze. Vettels großer WM-Rivale Lewis Hamilton (England/Mercedes) wurde Vierter, nachdem er Bottas auf der Zielgerade absprachegemäß wieder passieren ließ.
"Das Auto hat nicht richtig funktioniert. Ich schulde Kimi einen großen Gefallen", sagte Vettel: "Es war ein großartiges Rennen, ein wunderbarer Tag. Ein großes Dankeschön ans ganze Team." Räikkönen erklärte: "Leider konnte ich meinen Fans hier keinen Sieg liefern. Ich hätte hier gern gewonnen."
Nach elf von 20 WM-Läufen liegt Vettel damit wieder 14 Punkte vor Hamilton. Der hatte den dritten Rang per Teamorder von seinem langsameren Mercedes-Kollegen Valtteri Bottas (Finnland) übernommen, diesen aber wieder zurückgegeben, weil er nicht an den Ferrari vorbeikam. "Ich muss Lewis ein großes Dankeschön aussprechen. Ich habe ihm den Versuch gegeben, leider hat es nicht geklappt", sagte Bottas: "Ich muss dem Team danken, denn als der Abstand zu Lewis größer und größer wurde, musste ich schon grübeln."