Formel 1: Podolski kritisiert Formel-1-Interesse in Deutschland

Die Zukunft der Formel 1 in Deutschland ist noch immer nicht geklärt. Aktuell besitzt keine Rennstrecke einen Vertrag für die Saison 2019. Motorsport-Fan Lukas Podolski äußert sich zur prekären Situation .

Die Zukunft der Formel 1 in Deutschland ist noch immer nicht geklärt. Aktuell besitzt keine Rennstrecke einen Vertrag für die Saison 2019. Motorsport-Fan Lukas Podolski äußert sich zur prekären Situation.

In der aktuellen Saison wird kein Formel-1-Rennen in Deutschland ausgetragen. Erst im kommenden Jahr auf dem Hockenheimring wird es wieder einen Grand Prix auf deutschem Boden geben. Für 2019 wurde hingegen noch kein Arrangement getroffen.

Kein Deutschland-Grand-Prix? Für Fußball-Weltmeister Lukas Podolski ein inakzeptables Szenario: "Wir haben so tolle Voraussetzungen, wir haben Mercedes, Sebastian Vettel, Nico Hülkenberg, zwei tolle Strecken und schaffen es nicht, ein Rennen auf die Beine zu stellen? Das kann nicht sein", sagte Podolski zur Bild.

In diesem Jahr wäre eigentlich der Nürburgring an der Reihe gewesen. Jedoch decken sich die Einnahmen nicht mehr mit den hohen Ausgaben einer Austragung. Auch Hockenheimring-Geschäftsführer Georg Seiler zögert mit erneuten Vertragsgesprächen: "Wir werden nichts mehr machen, was mit einem finanziellen Risiko verbunden ist."

Mehr bei SPOX: Vettel verteidigt sich: "Ich bin, wer ich bin" | Ferrari-Chef Marchionne: "Saison ist noch nicht verloren" | Driver-Ranking: Mercedes verleiht Flüüügel