Formel 1 plant neues Qualifying-Format

Stefan Junold
Die Formel-1-Saison 2018 startete Ende März in Australien mit einem Sieg von Sebastian Vettel

Neue Startzeiten, Halo, veränderte Motoren: Die neuen Besitzer der Formel 1 sorgen zur Saison 2018 für frischen Wind. Und die nächste Revolution steht schon in den Startlöchern.

Einem Bericht von auto, motor und sport zu Folge planen die Verantwortlichen der Königsklasse des Motorsports eine grundlegende Veränderung des Qualifikations-Modus'. (Rennkalender der Formel 1)

So soll zusätzlich zum Qualifying am Samstag ein Qualifikations-Rennen ausgefahren werden. In einem Sprintrennen über 100 Kilometer würde dabei die Startaufstellung für den Grand Prix am Sonntag ermittelt.


Rennwochenende soll umstrukturiert werden

Diese Maßnahme soll als Teil einer Neustrukturierung der Rennwochenende erfolgen. Wie aus der Meldung hervorgeht, denken die Bosse darüber nach, am Freitag eine öffentliche technische Abnahme der Autos einzuführen.

Dabei sollen die Fans die Möglichkeit bekommen, die Boliden aus nächster Nähe zu begutachten. Danach sind zwei einstündige Trainingseinheiten geplant.

"Wir verstehen das ganze Versteckspiel um die Autos sowieso nicht. Es sind Tausende von Fotos im Umlauf. Deshalb können wir unsere Autos auch gleich zeigen", zeigte sich Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff positiv angetan von der Idee. (Fahrerwertung der Formel 1)

Am Samstag soll dann gleich morgens das klassische Qualifying ausgetragen werden, ehe die Fahrer in einem 100 Kilometer langen Quali-Rennen die endgültige Startformation ermitteln.


Quali-Modus 2016 geriet zur Farce

Liberty Media, neuer Inhaber der Formel 1, versuchen mit unterschiedlichen Maßnahmen die Rennserie wieder attraktiver zu machen.

Das letzte Mal ging eine Revolution des Qualifyings jedoch gründlich in die Hose. Das neue Format, das zu Beginn der Saison 2016 eingeführt worden war, bei dem nach und nach der langsamste Fahrer ausscheidet, wurde nach nur zwei Rennen auf Grund von heftiger Kritik und Chaos wieder abgeschafft.

Wann die Formel 1 einen neuen Versuch wagen könnte, geht aus dem Bericht nicht hevor. Noch handelt es sich um eine Idee.