Formel 1: Die Motoren-Eckdaten ab der Saison 2021

Die FIA hat mit Absprache der Formel-1-Teams die Eckdaten der Motoren ab der Saison 2021 festgelegt. Neben besserem Sound und Beibehaltung der V6-Motoren gibt es mehr individuellen Spielraum in Sachen Boosts.

Die FIA hat mit Absprache der Formel-1-Teams die Eckdaten der Motoren ab der Saison 2021 festgelegt. Neben besserem Sound und Beibehaltung der V6-Motoren gibt es mehr individuellen Spielraum in Sachen Boosts.

Auch im kommenden Jahrzehnt bleiben die 1,6-Liter-V6-Turbomotoren der Formel 1 erhalten. Die Diskussion um die Einführung von Biturbo-Motoren ist damit vorerst gestorben.

Um der Königsklasse des Motorsports und deren Fans wieder mehr Spektakel zu bieten, soll der Sound wieder lauter werden. Die Rennsport-Atmosphäre soll dank mehr Umdrehungen aufgebessert werden.

Mehr Überholmanöver für mehr Spektakel

Mehr Spektakel wollen die neuen Formel-1-Bosse des US-Medienkonzerns Liberty Media um Chase Carey. Daher soll es wieder zu mehr Überholmanövern kommen. Die Fahrer dürfen sich über mehr Spielraum freuen. So wird beispielsweise der Abruf des Hybrid-Boosts dem Fahrer überlassen.

Zudem soll es die Möglichkeit geben, eine über mehrere Runden hinweg gesparte elektrische Energie für Manöver abzurufen.

Die wichtigsten Eckdaten auf einen Blick:

  • 1,6-Liter-V6-Turbomotor
  • 3.000 Umdrehungen pro Minute mehr (für besseren Sound)
  • Strenge Vorschriften beim Innenleben des Motors, um teure Entwicklungsschlachten zu verhindern
  • Wegfall der MGU-H (System für die Rückgewinnung von Energie aus dem Abgasstrom)
  • Stärkere MGU-K (System für die Rückgewinnung von kinetischer Energie)
  • Abruf des Hybrid-Boosts soll dem Fahrer überlassen werden und nicht mehr automatisch erfolgen
  • Möglichkeit, über mehrere Runden hinweg elektrische Energie zu sparen, um sie dann abzurufen (z.B. bei Überholmanövern)
  • Einheitsbatterien und -elektronik
  • Strenge Vorschriften beim Design der Antriebseinheiten, um einen Wechsel von Motoren-/Getriebelieferanten zu vereinfachen
  • Strengere Vorgaben beim Kraftstoff

Mehr bei SPOX: Das sind die Fahrerpaarungen für 2018 | Das Rennen von Hamilton, Vettel und Verstappen: Grausam zum Titel. Zitternd zum Sieg. | Hamilton ist Weltmeister! Verstappen siegt in Mexiko