Formel 1: Mexiko-GP: Pole! Vettel erhöht Druck auf Hamilton

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel startet von der Pole Position in den Großen Preis von Mexiko (Sonntag, 20 Uhr im LIVETICKER ) und hält seine minimalen WM-Chancen am Leben.

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel startet von der Pole Position in den Großen Preis von Mexiko (Sonntag, 20 Uhr im LIVETICKER) und hält seine minimalen WM-Chancen am Leben.

Der Heppenheimer setzte sich im Qualifying vor Red-Bull-Pilot Max Verstappen (Niederlande) durch, Dritter wurde WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton (England/Mercedes). Für Vettel war es die 50. Pole seiner Formel-1-Laufbahn und die vierte der Saison.

"Das war eine Hammerrunde. Es ist sehr schwer, hier eine Top-Runde hinzubekommen. Ich freue mich sehr auf das Rennen", sagte Vettel: "Ich werde attackieren. Ferrari verdient ein gutes Ergebnis, aber das liegt nicht allein in meiner Hand." Hamilton, der im WM-Kampf weiter beste Karten hat, erklärte: "Für uns ist der Sieg immer noch drin. Ich hoffe, dass ich wenigstens einen der beiden schon beim Start überholen kann."

Verstappen bekommt von den Stewards nach einer Untersuchung keine Strafe aufgebrummt. Der Niederländer könnte möglicherweise Valtteri Bottas im zweiten Silberpfeil blockiert haben, wurde aber nicht dafür bestraft. Der Finne konnte eine Kollision bei dem Vorfall nur knapp vermeiden. "Er hat meine Runde ruiniert", wetterte Bottas. Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko stellte sich am Sky-Mikrofon dagegen vor seinen Fahrer: "Wir haben Max informiert, dass Bottas kommt. Er ist absolut an den linken Rand gefahren. Wo hätte er noch hin sollen?!" Bereits vor einer Woche in den USA wurde Verstappen für ein umstrittenes Manöver bestraft und verlor daraufhin seinen dritten Platz.

Nico Hülkenberg landete im Renault auf Platz acht. Sauber-Pilot Pascal Wehrlein schaffte es auf Rang 17. Der frühere DTM-Champion macht aufgrund von Rückversetzungen gegen das besser platzierte McLaren-Duo Fernando Alonso (Spanien) und Stoffel Vandoorne (Belgien) allerdings zwei Plätze in der Startaufstellung gut.

Vettels Chancen auf seinen fünften Titel bleiben aber vage: Bereits Platz fünf im Rennen würde Hamilton reichen, um vorzeitig seine vierte Weltmeisterschaft nach 2008, 2014 und 2015 perfekt zu machen. Der Engländer geht mit 66 Punkten Vorsprung auf Vettel ins drittletzte Saisonrennen.

Mehr bei SPOX: Mexiko-GP: Verstappen setzt Bestzeit 3. Training | Ecclestone: "Wir wollten alle, dass Ferrari gewinnt" | Alle Infos zum Großen Preis von Mexiko