Formel 1: Hamilton will Karriere bei Mercedes beenden

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton sieht seine Zukunft langfristig bei Mercedes und hat einem möglichen Wechsel zu Traditionsrennstall Ferrari eine Absage erteilt. "Nein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich das ändert. Im Leben soll man niemals nie sagen."

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton sieht seine Zukunft langfristig bei Mercedes und hat einem möglichen Wechsel zu Traditionsrennstall Ferrari eine Absage erteilt. "Nein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich das ändert. Im Leben soll man niemals nie sagen."

Dies sagte der Brite im Interview mit der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten und führte aus: "Aber ich hoffe, dass ich meine Karriere bei Mercedes beende."

Der viermalige Champion Hamilton sieht sich noch nicht auf einer Stufe mit Rekordchampion Michael Schumacher (7) oder Juan-Manuel Fangio (5).

"Ich glaube nicht, dass ich eine Legende bin. Diesen Status erhält man für gewöhnlich nach dem Karriereende oder gar erst nach dem Tod. Ich habe aber noch einiges vor", sagte der 34-Jährige weiter und schloss eine baldiges Karriereende aus.

Hamilton möchte allerdings keine Prognose abgeben, ob er oder Ferrari-Star Sebastian Vettel zuerst seinen fünften WM-Titel einfahren wird. "Ich denke, es wird knapp. Ich hoffe, dass das WM-Duell nicht aufgrund der besseren Zuverlässigkeit des Autos entschieden wird wie in diesem Jahr."

Aber: "Seb hat in dieser Saison häufiger Nerven gezeigt als früher. Und Mercedes ist in einer Topform derzeit, und ich sehe nichts, was das ändern könnte."

Mehr bei SPOX: Das sind die Fahrerpaarungen für 2018 | Günther überzeugt bei Formel-2-Debüt | Wehrlein raus! Sauber gibt 2018-Cockpit bekannt