Formel 1: Hamilton in Österreich mit Trainings-Bestzeit vor Vettel

SID
Formel 1: Hamilton in Österreich mit Trainings-Bestzeit vor Vettel

Der dreimalige Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (Großbritannien) hat zum Auftakt des Großen Preises von Österreich mit Streckenrekord die Bestzeit gesetzt. Im Training in Spielberg fuhr der 32 Jahre alte Mercedes-Pilot der Konkurrenz in 1:05,483 Minuten davon und entschied das erste Duell mit dem WM-Führenden Sebastian Vettel (Heppenheim) nach dem umstrittenen Rammstoß von Baku für sich. Der Ferrari-Star landete mit 0,147 Sekunden Rückstand auf Rang zwei.
Hamilton musste am Nachmittag allerdings zwischenzeitlich länger an die Box, da an seinem Wagen erst die Zündkerzen gewechselt werden mussten und er später über Probleme mit dem Frontflügel klagte. Vettel hatte bereits am Vormittag einen kurzen Schreckmoment erlebt. "Ich habe mich nur gedreht, es ist kein Schaden am Auto", funkte der Hesse an die Box. Anschließend konnte der 30-Jährige die beiden Einheiten normal fortsetzen. 
Hinter den Dauerrivalen Hamilton und Vettel landete Valtteri Bottas (Finnland/+0,216 Sekunden), der nach einem heftigen Dreher zwischenzeitlich von der Strecke abkam, im zweiten Silberpfeil auf dem dritten Rang. Max Verstappen (Niederlande/+0,349) wurde Vierter. Nico Hülkenberg (Emmerich) kam im Renault auf Rang neun, Pascal Wehrlein (Worndorf) wurde im Sauber mit mehr als drei Sekunden Rückstand Vorletzter.
Vor dem neunten Saisonlauf führt Vettel im Kampf um den WM-Titel mit 14 Punkten vor Hamilton. Der Brite gewann das Rennen in der Steiermark im Vorjahr, Vettel hingegen schaffte es auf dem Red-Bull-Ring in seiner Laufbahn bislang noch nie auf das Podest.