Formel 1: Hamilton gewinnt in Portugal

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Portugal gewonnen und damit den nächsten Angriff seines Herausforderers Max Verstappen abgewehrt. Sebastian Vettel und Mick Schumacher fahren hinterher.

Lewis Hamilton gewinnt den Großen Preis von Portugal. (Bild: Reuters)
Lewis Hamilton gewinnt den Großen Preis von Portugal. (Bild: Reuters)

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (Großbritannien) hat den nächsten Angriff seines Herausforderers Max Verstappen (Niederlande) abgewehrt und den Großen Preis von Portugal gewonnen. Der Mercedes-Pilot siegte am Sonntag vor Verstappen im Red Bull und seinem Teamkollegen Valtteri Bottas (Finnland).

Vettel und Schumacher fahren hinterher

Sebastian Vettel holte im Aston Martin als 13. sein bestes Resultat der Saison, verpasste aber erneut die Punkteränge. Mick Schumacher wurde im unterlegenen Haas-Boliden 17. vor Nicholas Latifi im Williams und seinem Teamkollegen Nikita Masepin (Russland), damit ließ der Formel-1-Neuling erstmals auch einen Rivalen aus einem anderen Rennstall hinter sich.

Vettel-Rücktritt? "Bei Sebastian ist es an der Kippe"

Für Hamilton war es der insgesamt 97. Sieg seiner Formel-1-Karriere und der zweite im dritten Saisonrennen. Im WM-Klassement baute der Spitzenreiter seinen Vorsprung aus, acht Punkte trennen ihn nun von Verstappen.

VIDEO: Formel 1: Toto Wolff glaubt an Mercedes-Verlängerung von Lewis Hamilton