Formel 1: Hamilton gewinnt in Hockenheim

Formel 1: Hamilton gewinnt in Hockenheim

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Deutschland in Hockenheim gewonnen und damit den 66. Sieg seiner Karriere gefeiert. Der Mercedes-Pilot, von Platz 14 gestartet, profitierte unter anderem vom Pech seines großen Konkurrenten Sebastian Vettel. Der Ferrari-Star fiel nach einem Dreher in der Sachs-Kurve bei stärker werdendem Regen in Führung liegend in der 53. von 67 Runden aus.
"Die Fahrbahn sehr rutschig, und ich habe ein kleines bisschen zu spät gebremst", sagte Vettel bei RTL: "Es ist aber nicht so, als hätte ich sehr, sehr viel falsch gemacht. Es war ein kleiner Fehler mit großer Auswirkung." Hamilton war voll des Lobes für sein Team: "Sie haben einen Riesenjob gemacht. Ich hätte nicht gedacht, dass sowas möglich ist, vor dem Rennen habe ich sehr lange dafür gebetet."
Hinter Hamilton, der mit 188 Punkten wieder die Führung in der WM-Wertung vor Vettel (171) übernahm, belegten Valtteri Bottas (Finnland) im zweiten Mercedes und sein Landsmann Kimi Räikkönen im Ferrari die Podiumsplätze. Renault-Pilot Nico Hülkenberg (Emmerich) wurde Fünfter.