Formel-1-Ersatzfahrer: Die 5 größten Tops & Flops

Stefan Ehlen
·Lesedauer: 1 Min.

Für manch einen war es das Sprungbrett zu einer erfolgreichen Formel-1-Karriere, für andere dagegen ein echter Albtraum: In unserem neuen Video zeigen wir die Tops und Flops der Formel-1-Ersatzfahrer und erzählen die Geschichten, warum jemand als Stellvertreter geglänzt oder total versagt hat.

Und das Thema ist ganz aktuell: Beim Sachir-Grand-Prix in Bahrain kommen gleich drei Ersatzfahrer zum Einsatz. Bei Mercedes fällt Lewis Hamilton aufgrund eines positiven Corona-Tests aus. Deshalb wechselt George Russell für das Rennen von Williams zu Mercedes und wird seinerseits von Jack Aitken vertreten. Und anstelle von Romain Grosjean, der verletzungsbedingt ausfällt, fährt bei Haas Pietro Fittipaldi.

Die Ersatzfahrer Russell, Aitken und Fittipaldi werden natürlich nicht nur an ihrer Leistung auf der Rennstrecke in Sachir gemessen, sondern auch an der Historie der Formel-1-Ersatzfahrer.

Und darunter finden sich einige sehr prominente Namen: Gleich mehrere haben ihre große Chance genutzt und sind später Weltmeister geworden. Einer ist sogar niemals offiziell zurückgetreten. Mehr dazu in unserem neuen Video!

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.