Formel 1: Alle Infos zum Italien-GP in Monza

Beim Großen Preis von Italien, dem letzen europäischen Formel-1-Rennen dieser Saison, konnte niemand Lewis Hamilton stoppen. Ferrari-Pilot Sebastian Vettel verlor sogar seine WM-Führung an den Briten. SPOX fasst alles Wissenswerte zusammen: Ergebnisse, WM-Wertung und eine Analyse.

Beim Großen Preis von Italien, dem letzen europäischen Formel-1-Rennen dieser Saison, konnte niemand Lewis Hamilton stoppen. Ferrari-Pilot Sebastian Vettel verlor sogar seine WM-Führung an den Briten. SPOX fasst alles Wissenswerte zusammen: Ergebnisse, WM-Wertung und eine Analyse.

Wer hat den Italien-GP in Monza gewonnen?

In Monza gab es einen Doppelsieg der Silberpfeile - Sebastian Vettel wurde Dritter.

Das gesamte Ergebnis mit allen Zeiten aus dem Rennen, dem Qualifying und den Trainings findet ihr hier.

Wie verlief das Rennen in Monza?

Wer noch einmal in das Renngesehen eintauchen möchte, wird beim LIVETICKER fündig.

Eine SPOX-Analyse des Rennens gibt es hier.

Wie stehen Vettel und Hamilton in der WM-Wertung?

Sebastian Vettel muss seine Führung an Lewis Hamilton abgeben. Das gesamte Ranking, der Fahrer, die bereits Punkte sammelten, sieht so aus:

Rang Fahrer Team WM-Punkte
1. Lewis Hamilton Mercedes 238
2. Sebastian Vettel Ferrari 235
3. Valtteri Bottas Mercedes 197
4. Daniel Ricciardo Red Bull 144
5. Kimi Räikkönen Ferrari 138
6. Max Verstappen Red Bull 68
7. Sergio Perez Force India 58
8. Esteban Ocon Force India 55
9. Carlos Sainz Toro Rosso 36
10. Nico Hülkenberg Renault 34
11. Felipe Massa Williams 31
12. Lance Stroll Williams 24
13. Romain Grosjean Haas 24
14. Kevin Magnussen Haas 11
15. Fernando Alonso McLaren Honda 10
16. Pascal Wehrlein Sauber 5
17. Daniil Kwjat Toro Rosso 4
18. Stoffel Vandoorne McLaren Honda 1

Qualifying: Rekord-Pole für Hamilton - Vettel enttäuscht

Lewis Hamilton hat im Qualifying von Monza die 69. Pole Position seiner Karriere herausgefahren. Damit ist der Mercedes-Pilot alleiniger Rekordhalter und startete einmal mehr vom Spitzenplatz als Michael Schumacher.

Sebastian Vettel enttäuschte und fuhr lediglich die achtbeste Zeit heraus. Allerdings rückt er in der Startaufstellung zwei Plätze weiter nach vorne, weil die Red Bull von Max Verstappen und Daniel Ricciardo, im Qualifying auf zwei und drei, um 25 bzw. 20 Plätze strafversetzt werden. Deshalb startet Williams-Youngster Lance Stroll in der ersten Startreihe.

Qualifying: Das Ergebnis im Überblick

Rang Fahrer Team Zeit
1 Lewis Hamilton Mercedes 1:35.554
2 Max Verstappen Red Bull +1.148s
3 Daniel Ricciardo Red Bull +1.287s
4 Lance Stroll Williams +1.478s
5 Esteban Ocon Force India +2.165s
6 Valtteri Bottas Mercedes +2.279s
7 Kimi Raikkönen Ferrari +2.433s
8 Sebastian Vettel Ferrari +2.510s
9 Felipe Massa Williams +2.697s
10 Stoffel Vandoorne McLaren +3.603s

Neun Fahrer strafversetzt

Die Startaufstellung in Monza ist von Strafen geprägt. Gleich neun Fahrer wurden nach einer teils gute Qualifikation aufgrund gewechselten Teilen nach hinten versetzt. Profiteure von diesen Strafen sind auch zwei Deutsche. Sebastian Vettel startet von Platz sechs, Pascal Wehrlein rutscht von Position 19 auf Startplatz 12 nach vorne.

Training: Regenchaos und Mercedes-Dominanz

Das letzte freie Training am Samstagvormittag endete in einem Regenchaos. Wegen Dauerregens hatte die Rennleitung den Start der für 11.00 Uhr angesetzten einstündigen Einheit zunächst verschoben - am Ende konnte nicht einmal eine Viertelstunde gefahren werden.

Am Freitag dominierte Mercedes das Renngeschehen. Sebastian Vettel konnte im Ferrari aber immerhin die drittbeste Zeit abliefern.

Startzeit Italien-GP: Die Sessions im Überblick

Session Datum Uhrzeit
1. Freies Training Fr., 1. September 10.00 - 11.30 Uhr
2. Freies Training Fr., 1. September 14.00 - 15.30 Uhr
3. Freies Training Sa., 2. September 11.00 - 12.00 Uhr
Qualifying Sa., 2. September 14 Uhr
Rennen So., 3. September 14 Uhr

Wo kann ich den Italien-GP in Monza im TV sehen?

In Deutschland überträgt RTL das Qualifying und das Rennen live im Free-TV. Darüber hinaus bietet der Kölner Privatsender eine Zusammenfassung des dritten Freien Trainings.

Möchte man alle Sessions live und ohne Werbeunterbrechung sehen, kann auf den Pay-TV-Sender Skyzurückgreifen. Sky überträgt auch die Freien Trainings in voller Länge.

In Österreich sind Qualifying, Rennen und ein Freies Training bei ORF1 zu sehen. In der Schweiz zeigt sich das SRF Info für das Rennen verantwortlich.

Wo kann ich den Italien-GP in Monza online im Livestream sehen?

RTL bietet eine kostenlose Online-Live-Übertragung von Qualifying und Rennen auf TV Now an. Sky bietet seinen Kunden SkyGo an, um alle Sessions im Livestream verfolgen zu können. Beide Angebote sind auch per iPhone-/iPad-App und via Android-App empfangbar.

In Österreich überträgt das ORF in seiner TV-Thek die Sessions, die im Fernsehen gezeigt werden. Dieser Livestream ist kostenlos.

Wo kann ich den Italien-GP in Monza im Liveticker verfolgen?

Alle fünf Sessions des Wochenendes kann man bei SPOX im LIVETICKER verfolgen. Los geht es am Freitag um 10 Uhr.

Strecke des Italien-GP: Autodromo Nazionale di Monza

Das Autodromo Nazionale di Monza gehört mit seiner 5,793 Kilometern Länge zu den traditionsreichsten Strecken im Formel-1-Kalender. Seit 1950 wurde hier bis auf ein Mal (1980) der Große Preis von Italien ausgetragen. Berüchtigt sind die GP-Wochenenden auch wegen den zahlreichen Ferrari-Fans, Tifosi genannt, die die Ränge in ein rotes Meer verwandeln.

Die Strecke gilt mit einem Vollgasanteil von rund 70 Prozent als echter Highspeed-Kurs. Um eine gute Rundenzeit zu setzen, ist ein starker Motor auf der einen und ein geringer Luftwiderstand auf der anderen Seite wichtig. Die Autos fahren in Monza daher mit den kleinstmöglichen Flügeln. Neben seiner Hochgeschwindigkeit ist der Königliche Park von Monza auch für einige seiner Kurven berühmt. Dazu gehören die Parabolica, die Curva Grande, die Ascari-Schikane und die beiden Lesmo-Kurven.

Der Streckenrekord wurde 2004 von Rubens Barrichello im Ferrari gefahren. Der damalige Teamkollege von Michael Schumacher umrundete die Strecke in 1:21,046 Minuten.

Wer ist der Rekordsieger beim Italien-GP in Monza?

  • 5 Siege: Michael Schumacher
  • 3 Siege: Ronnie Peterson, Sebastian Vettel, Alain Prost, Juan Manuel Fangio, Lewis Hamilton, Rubens Barichello, Stirling Moss, Nelson Piquet
  • 2 Siege: Fernando Alonso

Monza-Sieger 2016: Ergebnis des Italien-GP im Vorjahr

Platz Fahrer Team Zeit Abstand
1 Nico Rosberg Mercedes 1:17:28.089 -
2 Lewis Hamilton Mercedes +0:15.070 +0:15.070
3 Sebastian Vettel Ferrari +0:05.920 +0:20.990
4 Kimi Räikkönen Ferrari +0:06.571 +0:27.561
5 Daniel Ricciardo Red Bull +0:17.734 +0:45.295
6 Valtteri Bottas Williams +0:05.720 +0:51.015
7 Max Verstappen Red Bull +0:03.221 +0:54.236
8 Sergio Perez Force India +0:10.718 +1:04.954
9 Felipe Massa Williams +0:00.663 +1:05.617
10 Nico Hülkenberg Force India +0:13.039 +1:18.656
11 Romain Grosjean Haas F1 - + 1 Runde
12 Jenson Button McLaren +0:00.551 + 1 Runde
13 Esteban Gutierrez Haas F1 +0:20.192 + 1 Runde
14 Fernando Alonso McLaren +0:06.332 + 1 Runde
15 Carlos Sainz Toro Rosso +0:02.673 + 1 Runde
16 Marcus Ericsson Sauber +0:20.546 + 1 Runde
17 Kevin Magnussen Renault +0:32.719 + 1 Runde
18 Esteban Ocon Manor - + 2 Runden
19 Daniil Kvyat Toro Rosso DNF
20 Pascal Wehrlein Manor DNF
21 Jolyon Palmer Renault DNF
22 Felipe Nasr Sauber DNF

Mehr bei SPOX: Dauerregen in Monza: Abschlusstraining wird zur Farce | Mercedes in Monza bärenstark | Vettel im ersten Monza-Training deutlich hinter Hamilton