Fords smarter Trucker-Hut soll Trucker-Leben retten

Felix Knoke
Schema des Trucker-Huts


Ford hat bei einer Werbeagentur einen Trucker-Hut in Auftrag gegeben, der einschlafende LKW- und Autofahrer erkennen und mit Licht, Ton und Vibrationssignalen wecken soll.

Die SafeCap entdeckt typische Kopfbewegungen von ermüdenden AutofahrerInnen mithilfe von Gyroskopen und Beschleunigungssensoren. Werden typische Müdigkeitsbewegungen entdeckt, geht der Alarm los. Das ganze ist eine Werbeaktion - ob der Hut jemals n Serie geht, ist völlig offen.

Lastkraftwagenfahren ist eine anstrengende Aufgabe. In einer Studie gaben 50 Prozent der befragten Fernfahrer an, "beim Fahren schon einmal fast eingeschlafen" zu sein. Übermüdung ist eine typische Unfallursache.

Dabei ist Übermüdung auch eine gut von Maschinen zu erkennender Zustand: Er kann über die Messung der Puppillenbewegungen festgestellt, aber auch - direkt vom Auto - an unbewussten Kompensationsstrategien entdeckt werden: Fenster auf, Musik lauter, Kopfschütteln, Strecken, schnelleres Fahren (um Monotonie zu kontern) oder besonders sicheres Fahren.

Fast Company